Je nach Neigung

Neue Baureihe F99 von Pepperl+Fuchs

01. April 2009
Bild 1: Je nach Neigung
Bild 1: Je nach Neigung

Neigesensoren sind überall, die Anforderungen hoch: mechanisch robust müssen sie sein und eine hohe Schutzart bieten, kontinuierliche Winkelüberwachung bieten oder nur informieren, wenn Grenzwinkel erreicht oder überschritten sind. In der neuen Baureihe F99 hat Sensorspezialist Pepperl+Fuchs all diese Anforderungen vereint. Die Kombination eines zuverlässigen physikalischen Wirkprinzips mit einem robusten Gehäusekonzept, intuitive Parametrierung samt leistungsfähiger Auswerteelektronik und flexibler Schnittstellenausstattung qualifiziert die neuen Neigungssensoren für eine Vielzahl potenzieller Anwendungsbereiche.

Das mikromechanische Messelement ist in einer robusten Metallwanne eingebettet. In Verbindung mit der hohen Schutzklasse IP68/69K ist die Sensorik bestens gegen mechanische Stöße und vor Witterungseinflüssen wie Nässe und Feuchtigkeit geschützt. Pepperl und Fuchs bietet Ausführungen zur Überwachung von einer oder zwei Neigungsachsen, jeweils mit Rundumsicht. Kombi-Ausführungen stellen in einem Sensor sämtliche wichtige Informationen einer Anwendung zur Verfügung. Die Parametrierung erfolgt auf Tastendruck, ein aufwändiges Bussystem oder Programmierschnittstellen sind nicht notwendig.