Ionisieren Sie statische Elektrizität einfach weg!

Irgendwann im Leben erhalten wir alle mal völlig unerwartet einen Stromschlag durch statische Elektrizität. Dazu kommt es, wenn eine elektrische Ladung zwischen zwei Materialien erzeugt und dann geerdet wird, wie z. B. beim Aussteigen aus dem Auto oder nachdem man über einen Teppich gelaufen ist und dann eine metallene Türklinke anfasst. Zwar wird eine solche elektrostatische Entladung normalerweise nur als kleine Unannehmlichkeit betrachtet, aber dieses häufig von Funkenbildung begleitete Phänomen kann in einigen Herstellungsprozessen zu ernsthaften Problemen führen.

14. März 2008

Als weltweit führender Automatisierungsexperte hat SMC die potentielle Gefahr der statischen Elektrizität erkannt und so beseitigen die Ionisatoren der neuen Serie IZS31 statische Elektrizität einfach und effizient. Ursprünglich für Anwendungen konzipiert, in denen bereits geringe Mengen an statischer Elektrizität sensible Elektronikbauteile zerstören oder beschädigen können, beseitigt dieser Stabionisator statische Elektrizität mittels Koronaentladung.

Für diejenigen, die mit dieser Methode nicht vertraut sind: Koronaentladung ist ein Phänomen, das beobachtet werden kann, wenn hohe Spannungen an eine Elektrodennadel angelegt werden und die Atome in der Luft um die Nadelspitze ionisiert werden.

Die Ionisatoren der Serie IZS31 sind in drei Ausführungen zur Ionenabgabe erhältlich, mit angepasster, fortlaufender oder getakteter Abgabe, und können je nach erforderlicher Arbeitsgeschwindigkeit auf 1 Hz bis 60 Hz eingestellt werden. Dank des glatten Profils und des aerodynamischen Querschnitts können Störungen in Bewegunsrichtung und Partikelerzeugung für die Verwendung unter Reinraumbedingungen minimiert werden. Der Ionisator ist in neun Standardlängen zwischen 300 mm und 2300 mm erhältlich und es stehen drei Nadeltypen zur Auswahl: aus Wolfram für allgemeine Anwendungen, aus Spezialsilizium zur Verwendung in metallsensiblen Umgebungen und kostengünstig aus rostfreiem Stahl für Anwendungen mit weniger hohen Anforderungen an die Genauigkeit.

Bei Leistungsabfall des Ionisators wird der Bediener per Signal darauf hingewiesen, dass die Nadel gereinigt, gewartet oder einfach ausgetauscht werden muss. Die Nadeln sind mit einer Doppelverriegelung gesichert, um ein unbeabsichtigtes Lösen zu verhindern und desweiteren sind zusätzliche Schutzabdeckungen erhältlich, welche für noch höheren Schutz bei kritischen Anwendungen sorgen.