Innovativ durch Forschung

Mikrotron wurde zum zweiten Mal in Folge mit dem Siegel „Innovativ durch Forschung“ ausgezeichnet. Mit diesem Siegel würdigt der Stifterverband Unternehmen, die ein besonderes Engagement für Forschung und Entwicklung zeigen.

09. September 2016

Hochgeschwindigkeitskameras von Mikrotron werden in der Automatisierung, Forschung und Entwicklung in nahezu allen Industrien eingesetzt. Eine aktuelle Anwendung hat den Kampf gegen Krebs beschleunigt. Sie basiert auf eine Hochgeschwindigkeitskamera von Mikrotron und ein Mikroskop mit 400-facher Vergrößerung. Während früher ein Tropfen Blut mit 10.000 weißen Blutkörperchen rund um die Uhr gemessen werden musste, um eine sinnvolle Menge zu analysieren, kann jetzt eine genaue Charakterisierung aller Blutzelltypen sowie die Identifikation der metastierenden Zellen in nur 15 Minuten durchgeführt werden. Dieses neue Analyseverfahren, entwickelt von Wissenschaftlern an der Technischen Universität Dresden und bekannt als Real-Time Umformbarkeit Cytometry (RT-DC), wird auch neue Bereiche in der Forschung eröffnen.

 

Christian Pilzer, Geschäftsführer von Mikrotron, kommentiert: “Es ist eine große Ehre, dass der Stifterverband unsere Entwicklungsleistung auf diese Weise würdigt. Hochgeschwindigkeitskameras spielen eine immer größere Rolle im Bereich der Industrie und Wissenschaft. Wir sind stolz darauf, mit unseren marktführenden Technologien an der Spitze des Fortschritts zu sein.“