Mehr Kundennähe in Saudi-Arabien

In der saudischen Industriestadt Jubail hat Endress+Hauser rund drei Millionen Euro in ein modernes Kalibrier- und Schulungszentrum investiert. Damit verstärkt die Gruppe ihren direkten Kontakt zu Kunden im Nahen Osten.

08. Januar 2019
Feierliche Eröffnung in Saudi-Arabien: Endress+Hauser weiht das neue Kalibrier- und Schulungszentrum in Jubail ein. © Endress+Hauser
Bild 1: Mehr Kundennähe in Saudi-Arabien (Feierliche Eröffnung in Saudi-Arabien: Endress+Hauser weiht das neue Kalibrier- und Schulungszentrum in Jubail ein. © Endress+Hauser)

Man unterstütze zugleich die wirtschaftliche Entwicklung des Landes, wie Endress+Hauser weiter mitteilt.

 

Das Schulungszentrum umfasst unter anderem ein Klassenzimmer mit interaktiver Technik, eine umfassend ausgerüstete Werkstatt und ein Feldbus-Schulungslabor.

 

Praxisnahe Schulungen vermitteln Kenntnisse in Messtechnik und Prozesssteuerung, wie sie etwa bei der Herstellung von petrochemischen Produkten oder in der Energie- sowie Wasser- und Abwasserbranche gefragt sind. Junge saudische Ingenieure und Studenten können in der Anlage technisches Know-how erwerben. Auch lokale Kunden und Partner können ihr Wissen erweitern.

 

Zugleich befindet sich im 2.700 Quadratmeter großen Neubau ein modernes Kalibrierzentrum mit der einzigen gravimetrischen Durchfluss-Kalibrieranlage in der Region. Von hier aus bietet Endress+Hauser herstellerunabhängige Kalibrierungen für Messgeräte an.

 

Saudi-Arabien will seine Privatwirtschaft ausbauen und von der Rohölförderung unabhängiger werden: So sieht es die „Vision 2030“ vor. „Inspiriert von dieser Vision eröffnen wir das neue Kalibrier- und Schulungszentrum“, sagte Mohammed Abdellah, der Geschäftsführer von Endress+Hauser Saudi-Arabien, während der offiziellen Einweihungsfeier.

 

„Mit dem neuen Zentrum tragen wir dazu bei, die angestrebten Reformen zu erreichen und können durch das Angebot von lokalen Lösungen auch die lokale Wertschöpfung erhöhen.“