22. JANUAR 2019

zurück

kommentieren drucken  

Rodeln ohne Schnee


Elektroautomation

Rotationsbremsen - Pistenbock-Cross gilt als ideale Ergänzung für die schneefreien Monate. Gesteuert wird das innovative Gefährt ähnlich wie beim Rodeln. Hochwertige Fahrzeugkomponenten wie eingebaute Rotationsbremsen helfen, unerwartete Lenkeinschläge wirksam zu dämpfen und den Lenkverlauf insgesamt zugunsten von Fahrkomfort und Sicherheit zu glätten.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Spaß im Schnee wird zunehmend ein unsicheres Vergnügen. Nicht die Verletzungsgefahr beim Rodeln, Snowboarden und Skifahren ist der Grund, sondern der Klimawandel. Für die Fahrt in schneesicheren Gebieten müssen Pistenfans in immer höhere Regionen aufsteigen, da Schneekanonen bei zu warmen Temperaturen keine rentable Alternative sind. Kein Wunder also, dass der Pistenbock-Cross bereits auf der Interalpin 2017 auf viel Interesse in der Fachwelt gestoßen ist. 

Erfunden wurde das innovative Freizeitgerät von Stefan Bock und seiner Bock Machining GmbH. Das Unternehmen mit Sitz im unterfränkischen Alzenau ist sowohl ein Sondermaschinenbauer als auch ein Marktführer im Bereich von Kunststoffdichtungen, der immer wieder positiv von sich reden macht – sei es als einer der besten Ausbildungsbetriebe seiner Region, sei es als Unternehmen, das im Rahmen des Wettbewerbs »Großer Preis des Mittelstandes« im Jahr 2017 nominiert worden ist. 

Für sein Sportgefährt der Zukunft hat Firmenchef Stefan Bock eigens die Pistenbock GmbH ausgegründet und sich mit seinem begeisterten Team die weltweite Verbreitung des neuen Rodels zum Ziel gesteckt. Mittlerweile umfasst das Produktportfolio drei Wintermodelle für den gewerblichen Bereich und zwei für den Endkunden, die ausschließlich über den firmeneigenen Webshop angeboten werden. Das Flaggschiff darunter ist der Pistenbock-Cross, ein Pendant zu den Wintermodellen – speziell gefertigt für die schneefreie Zeit mit Rädern und Scheibenbremsen. 

Bremsen und Dämpfen

Gerade die Themen Bremsen und Dämpfen spielen im Vergleich zum Rodeln auf Schnee eine wichtige Rolle. Denn schneebedeckte Pisten verfügen durch den weißen Teppich über ein natürliches Ausgleichselement, das die Piloten vor Wurzelwerk und anderen Unebenheiten schützt. In der Konstruktionsphase des Pistenbock-Cross lag deshalb ein hohes Augenmerk auf Lösungen, die diese Unebenheiten ausgleichen sollten, um hohen Fahrspaß und Sicherheit zu gewährleisten. Gerade Wurzeln oder andere einseitig oder schräg zur Fahrtrichtung verlaufende Hindernisse spielten bei den Überlegungen eine große Rolle. Schließlich galt es, schlagartige Lenkbe-wegungen zu vermeiden.

Längere Testphase

Jeder, der schon einmal in einem zu spitzen Winkel mit dem Fahrrad Bordsteinkanten oder Straßenbahngleise überquert hat, kann von unangenehmen Folgen bis hin zu Stürzen berichten. Aus diesem Grund setzte das Team des technischen Produktdesigns bei der Pistenbock GmbH auf eine Kombination aus einem robusten, einfachen und wartungsfreien Aufbau, einem breiten Radstand für geringste Kippgefahr, hydraulische Scheibenbremsen und eine Lenkungsdämpfung. 


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Ausgabe:
aut 07/2018
Unternehmen:
Bilder:
Bild: ACE Stoßdämpfer GmbH
Bild: ACE Stoßdämpfer GmbH

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Drehgeber mit integrierter Profibus-DP-Schnittstelle

Drehgeber mit integrierter Profibus-DP-Schnittstelle

Absolute Multiturn-Drehgeber gehören heute zur Standardsensorik in der Automatisierungstechnik. Sofort nach dem Einschalten der Anlage oder nach einer Störung steht die aktuelle Maschinenposition - ohne zeitaufwendige Referenzfahrt - zur Verfügung. » weiterlesen
Low-Cost-Servos aus der Fahrzeugtechnik auch für die Industrie

Low-Cost-Servos aus der Fahrzeugtechnik auch für die Industrie

Die Idee ist einfach: Antriebe aus der Fahrzeugtechnik sind wegen der dort benötigten Stückzahlen hochgradig kostenoptimiert. Verwendet man diese Antriebstechnik in Serienmaschinen, lassen sich gegenüber Standardkomponenten erhebliche Einsparungen erzielen. » weiterlesen
Schauen statt tasten

Schauen statt tasten

VISIONSYSTEME - Nicht nur bei der Produktion von Massenteilen ermöglichen Bildverarbeitungssysteme eine 100-prozentige Qualitätskontrolle: Bei einem Automobil-Zulieferbetrieb dient eine Meß- und Prüfstation mit vier Kameras zur Endprüfung komplexer Baugruppen und unterscheidet dabei neun verschiedene Varianten. Gegenüber einer taktilen Prüfanlage bietet die Lösung eine Reihe von Vorteilen. » weiterlesen
Berger Lahr schickt leistungsstarken Frequenzumrichter ins Rennen

Berger Lahr schickt leistungsstarken Frequenzumrichter ins Rennen

Berger Lahr ergänzt das Antriebsprogramm um die Frequenzumrichterserie Altivar 58 / 58F. » weiterlesen
Eine Frage guter Führung

Eine Frage guter Führung

MEHRACHSSYSTEME - Die Kombinationsmöglichkeiten von mechanischen Lineareinheiten zu Mehrachsensystemen sind mittlerweile recht vielfältig. Bei näherem Hinsehen wirken sich jedoch konstruktionsbedingte Abweichungen der Einzelkomponenten bereits nachhaltig auf die Stabilität und die Wartungsfreundlichkeit der Systeme aus. Einige Hersteller betrachten eine integrierte Führung als das Maß aller Dinge, um deren maximalen Schutz sicherzustellen. Andere, wie El.More, sind dagegen der Auffassung, daß damit die Gesamtsteifigkeit des Systems deutlich beeinträchtigt wird. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben