Digitalisierung für Prüf- und Montagetechnik

Auf der Automatica 2018 in München zeigt die Kistler Gruppe vielfältige Möglichkeiten, um mit Sensoren und Prozessüberwachungssystemen die industrielle Fertigung zu unterstützen und Qualitäts- und Effizienzgewinne zu realisieren.

04. Juni 2018
Die einheitliche Bedienphilosophie der maXYmos Produktfamilie bietet eine benutzerfreundliche und intuitive Bedienbarkeit. Dies unterstützt die einfache sowie schnelle Inbetriebnahme. ©Kistler
Bild 1: Digitalisierung für Prüf- und Montagetechnik (Die einheitliche Bedienphilosophie der maXYmos Produktfamilie bietet eine benutzerfreundliche und intuitive Bedienbarkeit. Dies unterstützt die einfache sowie schnelle Inbetriebnahme. ©Kistler)

Den Schwerpunkt am Messestand bilden Fügesysteme und Dehnungssensoren sowie neue Komponenten für eine verbesserte digitale Systemintegration. Sensoren und Systeme von Kistler sorgen dafür, dass Technologie so funktioniert wie erwartet. Ganz gleich ob bei der Haptik eines Smart Phones oder eines elektronischen Schalters, im Getriebebau oder beim Schweißen: Die intelligente Überwachung und Regelung von Fertigungsprozessen generiert Mehrwert durch Daten und sorgt für hohe Produktqualität.

 

Mit den Prozessmonitoring-Systemen der Produktgruppe maXYmos lassen sich quasistatische und hochdynamische Kraftvorgänge an Maschinen und Anlagen auch unter schwierigen Umgebungsbedingungen (kleiner Bauraum, geringe Kräfte) präzise überwachen und regeln. maXYmos visualisiert und bewertet zum Beispiel Kraft-Weg-Verläufe und gibt damit dem Anwender die Möglichkeit, seinen Fertigungsprozess einfach und zielgenau anhand der grafischen Aufbereitung zu optimieren. Mit dem integrierten Sequenzer Mode besteht zudem die Möglichkeit, Abläufe über mehrere Messprogramme hinweg ohne zusätzliche SPS-Programmierung sicher zu beherrschen.

 

Mit der neuen, zur Automatica 2018 erstmals präsentierten Version 1.6 haben Anwender die Möglichkeit, das System vollständig offline am PC zu konfigurieren. Die Maschine oder Anlage muss damit bei gewünschten Veränderungen am Fertigungsprozess nur für kurze Zeit angehalten werden, um einen Up- oder Download der Parametrierung durchzuführen. Die neue Funktionalität senkt die Gesamtbetriebskosten (TCO) und ist ab sofort für die Systeme maXYmos TL und NC (Fügesysteme) verfügbar.

 

Kistler auf der automatica in Halle A6, Stand 425