23. JULI 2018

zurück

kommentieren drucken  

(Re-)aktionsschnell


Meinung/Interview

Michael Reineke - Die Schreiner Group ist für ihre Funktionsetiketten und Kennzeichnungslösungen weltweit bekannt. Dabei setzt das Unternehmen auch auf Roboter. Der Leiter Competence Center Schreiner Services sprach im exklusiven Interview mit automation-Chefredakteur Joachim Vogl über die Beweggründe und die Vorteile dieser Vorgehensweise.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4 5  

Herr Reineke, die Schreiner Group ist so vielseitig unterwegs, dass wir Sie zunächst bitten, Ihr Unternehmen kurz vorzustellen und das Portfolio zu beschreiben…

Die Schreiner Group ist ein international tätiger Hersteller von Funktionsetiketten und Kennzeichnungslösungen für die technische und pharmazeutische Industrie sowie viele weitere Nischenmärkte. Für unsere Kunden verstehen wir uns als Entwickler, Systemlieferant und enger strategischer Partner.

Unsere hochtechnologisch entwickelten Selbstklebeprodukte sind überall im Einsatz. Sie geben Informationen weiter, schützen vor Fälschungen und Verletzungsgefahren, be-schleunigen Prozesse und bedienen auch multifunktionale Anforderungen.

Welche Strategie verfolgen Sie mit dem Competence Center Schreiner Services?


Schreiner Services berät umfassend bei der Verarbeitung von Funktionsteilen und Spezialetiketten. Die Experten entwickeln individuelle Appliziertechniken oder passen Maschinen exakt auf den jeweiligen Anwendungsfall an. Schreiner Services bietet sowohl einzelne kleine Druck- und Spendesysteme als auch robotergestützte automatisierte Komplettlösungen.

Welche Rolle spielen dabei die Automatisierungstechnik und die Robotik?


In der industriellen Fertigung ist der kontinuierliche Prozess der zunehmenden Automatisierung allgegenwärtig. Die wesentlichen Treiber sind hierbei nicht nur die Potenziale in der Effizienzsteigerung und Prozesskostensenkung, sondern auch die Fehlerreduktion beziehungsweise besonders zuverlässige Qualitätssicherung. Meist können automatisierte Prozesse eine Variantenfertigung besser berücksichtigen als der Mensch. Der Roboter unterstützt hier bei komplexen Bewegungs- und Fertigungsprozessen. So kann er für uns Bauteile von Transportbändern oder aus Trays entnehmen, unseren Spende- und Druckautomaten zuführen und an der richtigen Stelle wieder ablegen.

Inwiefern unterstützt die Robotik produzierende Unternehmen dabei, den Herausforderungen der modernen Industrie gerecht zu werden?


Moderne Produktionsanlagen fordern beim Einsatz von Robotik ein besonders autonomes Arbeiten, das störungsfrei und zuverlässig entsprechend der Spezifikation funktioniert. Hierzu gehört auch, dass die Anlage die Qualität des Prozesses überwacht und zum Beispiel fehlerhafte Teile selbstständig ausschleust. Gleichzeitig müssen moderne Anlagen flexibel auf Variantenvielfalt oder neue Verarbeitungsschritte anpassbar sein.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4 5  
Ausgabe:
aut 09/2017
Unternehmen:
Bilder:
Schreiner Group GmbH & Co. KG
Schreiner Group GmbH & Co. KG

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Sensor mit Drahtverlängerung

Sensor mit Drahtverlängerung

Platin-Temperatursensor von Heraeus Sensor- Nite bringt Anschlussleitungen schon mit » weiterlesen
Produktprüfung mit Kistler-Kraftsensoren

Produktprüfung mit Kistler-Kraftsensoren

Kistler bietet für die Produktprüfung von Bauteilen (Schalter, Stecker, Federn etc.) eine Vielzahl von Kraftsensoren mit hoher Auflösung für Zug- und Druckkräfte sowie Drehmomente. » weiterlesen
Kraftaufnehmer über USB auswerten

Kraftaufnehmer über USB auswerten

Die Althen GmbH Meß- und Sensortechnik stellt eine neue Baureihe von Messverstärkern der Firma Weiss Robotics mit integrierter USB-Schnittstelle vor. » weiterlesen
Neuer Beschleunigungssensor von MWS Sensorik für Crash-Tests

Neuer Beschleunigungssensor von MWS Sensorik für Crash-Tests

Auf der Nürnberger Messe Sensor & Test vom 13. bis 15. Mai 2003 (Halle 7, Stand 242) stellt die MWS Sensorik GmbH aus Pfaffenhofen den neuen Miniatur- Beschleunigungssensor & uot;MWS BS1401& uot; vor. » weiterlesen
SlimLine - die neuen, flachen und kompakten Kraftsensoren von Kistler

SlimLine - die neuen, flachen und kompakten Kraftsensoren von Kistler

SlimLine heißt die Antwort von Kistler auf die Forderung nach kostengünstigen, kompakten und robusten Kraftsensoren. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben