23. JULI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Bequemes Format


Die neuen Wide-Screen-HMIs GT21 und GT25 von Mitsubishi Electric können zusätzliche visuelle Informationen darstellen und bieten somit weiteres Potenzial für verbesserte Bedienungsfreundlichkeit von Maschinen und entsprechende Produktivitätssteigerungen.

Weitere wertvolle Merkmale sind zwei separate Ethernet-Ports und eine integrierte Audio-Schnittstelle (Ausgang), über die sich Warnmeldungen und andere Informationen als gesprochener Text ausgeben lassen. Harald Voigt, Senior Produktmanager Kompakt-SPS & HMI bei Mitsubishi Electric stellt fest: „Das Breitbildformat ist attraktiv, der zusätzliche Platz lässt sich sehr einfach nutzen, und das Mehr an grafisch aufbereiteten Informationen sowie die Audioausgabe sind maßgebliche Faktoren für höhere Effizienz in der Produktion.“

 

Beim HMI GT21 handelt es sich um ein Graphic Operation Terminal (GOT) im 7"-Wide-Screen-Format mit WVGA-Auflösung und On-Board-Ethernet, CC-Link IE Field Basic, sowie einer RS-232- und einer RS-422/485-Schnittstelle. Das GT25 ist wahlweise mit 7"-WVGA-Display oder mit 10"-WXGA-Display erhältlich und durch einen zweiten Ethernet-Port besonders flexibel. Darüber hinaus ist dieses Gerät optional WLAN-fähig.

 

Der zweite Ethernet-Port des HMI GT25 ermöglicht die physische Trennung der Verbindung zum Informationssystem-Netzwerk und zum Steuersystem-Netzwerk. Weil auf diese Weise zwei unterschiedliche IP-Adressen festgelegt werden können, profitieren sowohl Sicherheit als auch Netzwerkflexibilität.

 

de3a.mitsubishielectric.com

Datum:
12.04.2018
Unternehmen:
Bilder:
Mitsubishi Electric Europe B.V.

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben