27. MAI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Ausfallsicher


Siemens präsentiert die beiden Gigabit Ethernet Switches Ruggedcom RSG907R und Ruggedcom RSG909R. Sie sind IEEE 1588-konform und unterstützen die Protokolle High Availability Seamless Redundancy (HSR) und Parallel Redundancy Protocol (PRP).

Die Stromindustrie steigt weltweit zusehends auf volldigitale Systeme, wie zum Beispiel Digital Substations, um. Hier tragen die neuen Ruggedcom Ethernet Switches von Siemens dazu bei, kostspielige Ausfallzeiten und Kommunikationsstörungen zu vermeiden, da sie den Aufbau von redundanten, fehlertoleranten Netzwerken mit einer hohen Bandbreite unterstützen.

 

Darüber hinaus bieten die Geräte redundante Spannungsversorgungseingänge für zusätzliche Ausfallsicherheit. Der RSG907R und der RSG909R sind für den Einsatz in der Stromversorgung und -erzeugung, im Transportwesen sowie in der Öl- und Gasbranche zugelassen.

 

Durch die präzise Zeitsynchronisierung nach IEEE 1588 senken die neuen Switches zudem die Investitions- und Wartungskosten, da sie exakte Uhrzeitsynchronisation und Datenkommunikation in einem Netzwerk vereinen. Wie alle Ruggedcom-Produkte sind auch der Ruggedcom RSG907R und der Ruggedcom RSG909R sehr robust. Sie arbeiten in einem Temperaturbereich von -40 bis + 85 Grad Celsius und bieten eine verbesserte elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) und Störfestigkeit bei starken elektrischen Störungen.

 

Dies ermöglicht einen sicheren und zuverlässigen Betrieb auch bei Überspannungen und Stromausfällen. Somit sinkt das Risiko von Umsatzeinbußen und Datenverlusten. Beide Geräte sind kompakt aufgebaut und verfügen über eine integrierte DIN-Schienenbefestigung sowie nach vorne gerichtete Schnittstellen, um auch bei beengten Einbauverhältnissen eine einfache Installation zu ermöglichen.

 

www.siemens.com

Datum:
08.02.2018
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben