13. DEZEMBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Fronttafel-Einbaufilter


Innovation als Konzept bei Reichelt Chemietechnik

Als Spezialist für leistungsfähige Kleinstarmaturen und Verschraubungen aus Spezialkunststoffen hat sich Reichelt Chemietechnik mit seiner Marke Thomafluid weltweit einen Namen gemacht. Heute präsentiert das Unternehmen eine neue Filter-Generation, die speziell für den Fronttafeleinbau konzipiert wurde.

Mit dem Thomapor-High-Chem-PTFE-Fronttafel-Einbaufilter steht für die Reinigung und Analyse von gasförmigen sowie flüssigen Medien eine Filterlösung zur Verfügung, die in der Anwendung nicht nur sicher und zuverlässig ist, sondern auch durch die praktische Handhabung überzeugt.
Der Vorteil beim Fronttafeleinbau zeigt sich in der Anwendung: Während die Anschlüsse für die medienführenden Schlauch- und Rohrverbindungen hinter der Fronttafel liegen, bleibt der eigentliche Filter von außen zugänglich. über ein integriertes Schauglas kann so der Verschmutzungsgrad des Filters jederzeit beurteilt werden, wobei bei Bedarf der Filteraustausch schnell und einfach von außen möglich ist. Ein besonderer Vorteil des Filters besteht darin, dass er neben dem Einbau in Fronttafeln auch für den Einbau in 19"-Einschüben in Analysengeräten geeignet ist.
Je nach Einsatzprofil stehen die Einbaufilter entweder als Glasfaserfilter oder als PTFE-Filter zur Verfügung, wobei die Filterelemente je nach Mediencharakteristik in unterschiedlichen Feinheitsstufen angeboten werden. Die zuverlässige Filtration der Feinstaubpartikel wird durch die mikroporöse Struktur der Filterkartuschen gesichert.

Datum:
24.07.2009
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben