22. JANUAR 2019

zurück

kommentieren drucken  

Zwei Welten verbinden


Die Nachfrage von OT- und IT-Anwendern, die I/O-Daten aus Feldgeräten erfassen und diese Daten dann an eine Cloud weiterleiten möchten, steigt. Moxa hat dafür ein benutzerfreundliches modulares Remote I/O Gerät entwickelt.

Moxas ioThinx 4510 IIoT Modular Remote I/O Geräte unterstützen eine Vielzahl von IT- und OT-Protokollen, wie Modbus TCP, SNMPv3 und Restful API, so das Unternehmen weiter. I/O-Daten aus diesen Protokollen werden simultan erfasst und konvertiert.

 

Diese Mehrfach-Protokollkonvertierung in einem Gerät unterstützt Anwender bei der Reduzierung der Lagerhaltung mehrerer Produkttypen und -varianten, wodurch sich letztlich die Lieferantenzahl schlank halten lässt.

 

Die Geräte bieten ein intuitives Konfigurations-Tool mit anwenderfreundlicher Benutzerschnittstelle. Damit können IT- und OT-Anwender die Konfigurationseinstellungen ohne zusätzlichen Aufwand in neue Module kopieren. Das ist auch möglich bei verschiedenen Modulkombinationen.

 

Bisher war beim Einstellen dezentraler modularer I/Os ist die größte Schwierigkeit die Duplizierung der bestehenden Konfigurationseinstellungen auf verschiedene Modulkombinationen. Das entfällt damit nun.

 

Es sind zudem keine Anpassungen der Einstellungen zwischen Geräten und der übergeordneten Software wie Scada erforderlich. Darüber hinaus kann das in den ioThinx-4510-Geräten integrierte Modbus-Gateway die Systemkomplexität verringern.

 

“Wir sehen eine steigende Nachfrage von OT- und IT-Anwendern gleichermaßen, die I/O-Daten aus Feldgeräten erfassen und diese Daten dann an eine private oder öffentliche Cloud weiterleiten möchten. Die meisten modularen I/O-Systeme im Markt sind jedoch nicht ausreichend benutzerfreundliche für IT-Anwender“, so Austin Lin, Produktmanager in Moxas Data Acquisition & Control Abteilung.

 

„Deshalb haben wir ioThinx 4510 entwickelt, indem wir ein IT-Konzept wirkungsvoll im Design eines OT-Produkts integriert haben, um die Barrieren zwischen den beiden Welten zu überwinden. Dabei sind unsere Kernkompetenzen und Erfahrungen im Bereich Konnektivität eingeflossen, damit die IT- und OT-Welten für den erfolgreichen Start ins IIoT zusammengeführt werden konnten.“

 

www.moxa.com

Datum:
12.12.2018
Unternehmen:
Bilder:
© Moxa

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben