22. JANUAR 2019

zurück

kommentieren drucken  

Remote-Steuerung im Griff


Der KVM-Extender über IP, Adderlink ipeps, ermöglicht den direkten Computerzugriff in Anlagen und Maschinen. Procom aus Germering stellt interessierten Kunden Testsysteme zur Verfügung.

Procom ist ein Anbieter von Fernwartungslösungen in Automations- und Produktionsumgebungen. Industrietaugliche KVM-Extender-Systeme (Keyboard, Video, Maus) bieten dazu Vorteile.

 

So ist mit Adderlink ipeps (IP Engine per Server) von Adder die Remote-Steuerung und Überwachung der Maschinen und Anlagen an jedem Ort der Welt möglich.

 

Ein sicherer Zugriff über das Internet oder Unternehmensnetzwerk ist bis in die BIOS-Ebene der fernzuwartenden PCs und Server sichergestellt, wie Procom weiter ausführt. Je nach Modell werden die Schnittstellen DVI, VGA, USB, PS2, Audio und RS232 dabei mit übertragen.

 

Durch den kleinen Formfaktor und das Metallgehäuse ist das System einfach in Industrie-Racks und Steuerschränken montierbar. Es wird mit Monitor-, Maus- und Tastaturkabel am fernzuwartenden PC angeschlossen.

 

Eine weitere Software muss nicht installiert werden. Der Zugriff von der Ferne erfolgt über jeden gängigen Webbrowser oder über RealVNC.

 

Die Stromversorgung des Adderlink ipeps wird über das USB-Kabel oder über ein optional externes Netzteil realisiert.

 

www.procom-data.de

Datum:
28.11.2018
Unternehmen:
Bilder:
© PROCOM GmbH | ADDER Technology®

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben