21. JULI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Schwer in Ordnung


IPR - Intelligente Peripherien für Roboter GmbH, seit Jahrzehnten erfolgreich in der Entwicklung und Herstellung hochfunktionaler Greifer, hat einen neuen Großhubspindelgreifer ISG-90-250-E für den oberen Lastbereich entwickelt.

Die neue Produktgruppe punktet nicht nur mit einem maximalen Hub von 600 Millimetern und das bei geringen Außenmaßen. Auch die Möglichkeit schwere Lasten zu halten und Fingerlängen von über 300 Millimetern überzeugen beim Fertigen, Montieren und Handhaben großer Werkstücke und Produkte.

 

Besonders schlank in seiner Ausführung ist der neue elektrische Greifer dank eines von IPR entwickelten Aluminium-Profils als Grundkörper. Eine gegenläufige Trapezspindel sorgt zum einen für parallele Backenbewegungen und macht so eine zusätzliche Synchronisation überflüssig. Die selbsthemmende Spindel ermöglicht außerdem die Greifkraftsicherung bei Ausfall des Motors.

 

Große Flexibilität bietet die neuentwickelte Greiferserie ISG-90-E durch ihren elektrischen Antrieb. Denn er ermöglicht eine freie Programmierung der Greifkräfte für unterschiedlichste Objektgrößen. Optional lassen sich die neuen Greifer mit einem Wegmesssystem ausstatten. So ist zusätzlich zu den Informationen aus dem Antrieb jede Hubstellung im µm-Bereich abrufbar.

 

www.iprworldwide.com

Datum:
06.04.2017
Unternehmen:
Bilder:
IPR - Intelligente Peripherien für Roboter

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben