22. JANUAR 2019

zurück

kommentieren drucken  

Kraft auf engem Raum


Elektroautomation

ElektrozylinderElektrische Stellzylinder sind eine zukunftsfähige Alternative zu Hydraulik- oder Pneumatik-Varianten. Ein Hersteller ist Curtiss-Wright. Als Partner für deren Exlar-Aktuatoren ergänzt A-Drive die erforderlichen Anbauteile, Elektronik und Software.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  

Das Besondere an den elektrischen Exlar-Stellzylindern des US-Unternehmens Curtiss-Wright ist der Planetenrollengewindetrieb (RGT). Er hat die zwei- bis dreifache Lebensdauer eines herkömmlichen Kugelgewindetriebs (KGT) und zeichnet sich durch eine kompakte Bauweise aus.

Dank des Planetenrollengewindetriebs ist die dynamische Tragzahl der Stellzylinder wesentlich höher und sie haben eine höhere Schockfestigkeit. Sie erreichen aufgrund dieser Eigenschaften eine hohe Dynamik und eignen sich deshalb besonders für Anwendungen mit rapider Kraftveränderung.

Drei Bauarten

Ihre hohen Kräfte von bis zu 250 Kilonewton und ihre Zuverlässigkeit machen Exlar-Elektrozylinder zu einem guten Ersatz für die weitverbreiteten Hydraulik- und Pneumatik-Stellzylinder. Die E-Zylinder werden in drei unterschiedlichen Bauarten gefertigt, die jeweils für bestimmte Einbausituationen und Anwendungen optimiert sind. Exlar-Elektrozylinder mit angebautem Motor haben den Vorteil der Teilegleichheit für den Anwender. So können Motor, Geber und Antriebsregler beibehalten werden, was Inbetriebnahme und Bevorratung vereinfacht. Durch den Aufbau werden hohe Kräfte erreicht.

Für die flexible Anpassung an die jeweilige Anwendung gibt es die Baureihen FTX, KX und FTP. Der invertierte Rollengewindetrieb verleiht den Elektrozylindern eine hohe Kraftdichte und Steifigkeit. Sie sind ein guter Ersatz für Pneumatikzylinder in Anwendungen mit begrenztem Einbauraum.
Ausgestattet mit entsprechenden Gebersystemen und der passenden Anschlusstechnik machen diese Stellzylinder Anwendern den Technologiewechsel leicht, so das Unternehmen A-Drive Technology, ein Systemhaus für Antriebstechnik. Es ist Systempartner für Exlar-Produkte. Kostenvorteile integrierter Antriebe seien unbestritten. Für Maschinen und Anlagen in beengten Umgebungen seien diese Kombinationen die beste Wahl, denn sie böten nicht nur hohe Kräfte und eine lange Lebensdauer, sondern vereinen Aktuator, Motor und Elektronik in einem Gehäuse. Auf diese Weise können Anwender auf platzraubende Schaltschränke verzichten.
Für viele Unternehmen ist der Schritt von Hydraulik- und Pneumatik- auf Elektrozylinder eine Herausforderung, da je nach Kraft und Dynamik unterschiedliche Antriebstechnologien eingesetzt werden müssen.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  
Ausgabe:
aut 07/2018
Unternehmen:
Bilder:
Bild: A-Drive Technology GmbH
Bild: A-Drive Technology GmbH
Bild: A-Drive Technology GmbH

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Drehgeber mit integrierter Profibus-DP-Schnittstelle

Drehgeber mit integrierter Profibus-DP-Schnittstelle

Absolute Multiturn-Drehgeber gehören heute zur Standardsensorik in der Automatisierungstechnik. Sofort nach dem Einschalten der Anlage oder nach einer Störung steht die aktuelle Maschinenposition - ohne zeitaufwendige Referenzfahrt - zur Verfügung. » weiterlesen
Erhöhter Funktionsumfang

Erhöhter Funktionsumfang

Für die Sicherheits-Kleinsteuerung ESALAN-Compact stehen jetzt sicherheitsgerichtete Erweiterungsmodule für 8 ... 24 Eingänge, 4 ... 12 Halbleiterausgänge und 2 x 2…. 6 x 2 Relaisausgänge sowie E/A-Kombinationen daraus zur Verfügung. » weiterlesen
Neue informative Broschüre von Kistler

Neue informative Broschüre von Kistler

Durch die langjährige enge Zusammenarbeit mit der Automobil- und Zulieferindustrie ist Kistler zum kompetenten Ansprechpartner für alle Fragen in der Radkraftmesstechnik geworden. » weiterlesen
Bosch-Industriewerkzeuge im Internet

Bosch-Industriewerkzeuge im Internet

Online-Katalog bietet aktuelle Informationen und Vergleichsmöglichkeit » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben