In der Wand

PC mit Display der AFL-400 Serie von Spectra

01. Juli 2009
Bild 1: In der Wand
Bild 1: In der Wand

Mit der AFL-400 Serie stellt Spectra lüfterlose Panel-PC vor, die speziell für den einfachen Einbau in die Wand entwickelt wurden. Sie eignen sich besonders für Informationssysteme und Steuerungsterminals in der Gebäudetechnik. Die PC sind mit TFT-Displays von 8 bis 15 Zoll lieferbar und sind mit dem stromsparenden Intel Atom Prozessor ausgestattet, der sich durch sehr geringe Wärmeentwicklung auszeichnet.

Die AFL-400 Panel-PC sind mit Touchscreen, CMOS-Kamera, Bluetooth, Frontlautsprechern, Wireless LAN und zahlreichen weiteren Schnittstellen wie RS-232, RS-485, USB, Gigabit LAN und VGA ausgestattet. Als Massenspeicher kann bei allen Typen eine Compact Flash Karte, für die Modelle mit 12-Zoll-Display gibt es zusätzlich eine 2,5-Zoll-Festplatte. In die Modelle ab 10 Zoll integriert Spectra optional ein HSPA-Modul, das eine schnelle Datenübertragung über das UMTS Mobilfunknetz erlaubt. Das Modul gestattet somit die schnelle Datenfernübertragung auch an Orten, die nicht durch drahtgebundenes oder drahtloses LAN erreichbar sind.

Zur farblichen Anpassung dient eine auswechselbare Frontblende in Grau, Weiß und Schwarz, auf Wunsch gibt es auch kundenspezifische Designs. Für den Einbau in dickere Beton- oder Steinwände benötigt man einen optional lieferbaren Einbaukäfig, der ähnlich wie bei Unterputzsteckdosen vor Montage des PC in die Wand integriert wird.