Zudem ist er verantwortlich für die weitere Entwicklung und Implementierung wichtiger Initiativen im Rahmen der Unternehmensstrategie, wie Stemmer Imaging weiter mitteilt.

ANZEIGE

Der Aufsichtsrat des Bildverarbeitungsspezialisten hat Kemm mit Wirkung zum 1. April zum Vorstand bestellt.

Er verfügt als Führungskraft über mehr als 30 Jahre Erfahrung in internationalen und nationalen Unternehmen der Technologiebranche. Hierbei übernahm er insbesondere in den Bereichen Vertrieb und Business Development sowie bei der erfolgreichen Markteinführung neuer Produkte und Technologien Verantwortung. Für die Umsetzung diverser Unternehmensakquisitionen zeichnete er ebenso verantwortlich wie für Organisationsentwicklung sowie Integrations- und Change Management.

ANZEIGE

„Uwe Kemm hat seit Sommer 2019 im Rahmen seiner Beratertätigkeit für die Gesellschaft in strategischen Projekten entscheidende Impulse und Ergebnisse erzielt. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit“, sagt CEO Arne Dehn.

Gleichzeitig hat CTO Martin Kersting sein Vorstandsmandat zum 31. März aus persönlichen Gründen niedergelegt und scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus. Er bleibt dem Hersteller aber weiterhin in aktiv beratender Funktion verbunden, teilt Stemmer Imaging mit.

„Ich danke Martin Kersting im Namen des Aufsichtsrats für seinen langjährigen und sehr erfolgreichen Einsatz für das Unternehmen. Mit Uwe Kemm haben wir einen Technologieexperten mit langjähriger Managementerfahrung bei einem Global Player wie auch mittelständischen Unternehmen im Softwaremarkt gewonnen“, so Klaus Weinmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Stemmer Imaging. „Wir wünschen ihm viel Erfolg und freuen uns auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.“