Immer herein

Conta-Clip hat eine hydraulische Handpumpe für Blechlocher im Angebot, mit denen sich innerhalb weniger Minuten und vor Ort die passenden Gehäuseausbrüche für Kabeldurchführung und -einführung im Schaltschrank stanzen lassen.

21. Mai 2019
Immer herein
Hydraulische Handpumpe und Stanzwerkzeug von CONTA-CLIP für Schaltschranköffnunge. (Bild: CONTA-CLIP Verbindungstechnik GmbH)

Das Hydraulik-Stanzwerkzeug ist für die Kabeldurchführungssysteme KDSClick, KDS-FB, KDS-KV sowie für die Kabeleinführungslösung KES geeignet. Es hat einen schlauchlosen Aufbau mit einem Gewicht von zwei Kilogramm.

Sein auf drei Achsen um 360 Grad dreh- und schwenkbarer Hydraulikzylinder ermöglicht den flexiblen Einsatz auch an schwer zugänglichen Stellen, wie das Unternehmen weiter mitteilt.

Das zugehörige Stanzwerkzeug umfasst M20– bis M63-Rundlocher für alle Durchmesser, die für die Kabelverschraubungsvarianten der Serie KDS-KV erforderlich sind. Außerdem umfasst es Quadrat- und Rechtecklocher für alle KDSClick- und KDS-FB-Formate, KES sowie für KDS-FP-Flanschplatten mit Abmessungen von 110 mal 131 Millimeter.

Für den Gehäuseausbruch wird der hydraulisch betriebene Zugbolzen durch eine Bohrung in der Gehäusewand geführt und auf diesem beidseitig des Bleches Stempel und Matrize mit einer Kontermutter fixiert. Bei Betätigung zieht der Zugbolzen Stempel und Matrize gegeneinander, welche die gewünschte Blechöffnung ausstanzen.

Durch im Stanzwerkzeug integrierte Ankörnspitzen werden dabei zugleich die Bohrpunkte für die Schraubbefestigung gekennzeichnet. Die Stempel stehen jeweils in Ausführungen für drei Millimeter starke Stahlbleche oder zwei Millimeter starke Edelstahlbleche zur Wahl.