Hohe Flexibilität mit Wirbelstrom-Wegsensoren

Wirbelstrom-Wegsensoren nehmen unter den induktiven Messverfahren eine Sonderstellung ein und vereinen mehrere Vorteile. Auch Micro-Epsilon hat verschiedene berührungslose Wirbelstromsensoren im Portfolio.

27. Oktober 2016

Wirbelstromsensoren können auf unterschiedlichste Anforderungen individuell angepasst werden und messen verschleißfrei sowie berührungslos mit höchster Präzision und Auflösung. Zudem sind sie unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen wie Schmutz, Druck oder schwankenden Temperaturen und daher ideal geeignet für raue Industrieumgebungen.

 

Die berührungslosen Wirbelstromsensoren von Micro-Epsilon sind zur Erfassung von Weg, Abstand, Verschiebung, Position, Schwingung und Vibration konzipiert und eignen sich zudem bestens zum Messen im rauen Industrieumfeld, selbst wenn Druck, Schmutz oder Temperaturschwankungen auf sie einwirken. Durch das physikalische Wirbelstrom-Messprinzip sind sie in der Lage, durch nichtleitende Werkstoffe hindurch zu messen. So sind die Sensoren unempfindlich gegenüber Medien wie Kunststoffe, Verschmutzungen oder Öl, die sich im Messspalt befinden. Dank der hohen Grenzfrequenz können dynamische Prozesse mit bis zu 100 kHz gemessen werden.

 

Micro-Epsilon ist der Vorreiter in der Wirbelstrom-Wegmessung. Mit den neuen Baureihen eddyNCDT 3001 und eddyNCDT 3005 stellt das Unternehmen neue, miniaturisierte Sensorsysteme vor, die prädestiniert sind zur Maschinenintegration und für OEM Anwendungen. Die kompakten Wirbelstromsensoren der Serie eddyNCDT 3001 sind in einem M12 Gehäuse untergebracht. Die Sensoren dieser Serie werden beispielsweise für die Überwachung des Ölspalts an hydrostatischen Lagern eingesetzt. Durch ihre Resistenz gegen Spritzöl, Wasser und hohe Temperaturen, kombiniert mit der kompakten Bauweise sind sie ideal zur Integration in beengten Bauräumen geeignet.

 

Das Modell eddyNCDT 3005 ist ein kompaktes, robustes Sensorsystem, das temperaturkompensiert ist. Selbst bei Temperaturschwankungen im Bereich von -30 bis 180°C, wie sie unter anderem in Fertigungsumgebungen vorherrschen, erreichen diese Sensoren außergewöhnliche Messgenauigkeit, obwohl die Temperatur einer der wesentlichen Faktoren ist, durch die Messergebnisse beeinflusst werden können. Darüber hinaus sind Controller, Kabel und Sensor druckbeständig bis zu 10 bar. Durch das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis zusammen mit der hohen Messgenauigkeit und der robusten Bauweise sind diese Wirbelstromsensoren besonders für Serienanwendungen und die Integration in Maschinen und Anlagen geeignet.

 

Immer wieder treten Anwendungsfälle auf, bei denen die Standardausführungen der Sensoren und Controller an ihre Grenzen stoßen. Für diese besonderen Aufgabenstellungen modifiziert Micro-Epsilon die Messsysteme nach den Vorgaben der Kunden. Die beiden Serien eddyNCDT 3001 und 3005 bieten dafür eine Plattform, um kundenspezifische Varianten zu realisieren. Oft angefragte Änderungen sind z.B. geänderte Bauformen, Messobjektabstimmungen, Befestigungsoptionen, individuelle Kabellängen und abgeänderte Messbereiche.