Hoch in Auflösung und Bildrate

Die neue Prosilica GX-Reihe von Allied Vision Technologies

23. November 2009
Bild 1: Hoch in Auflösung und Bildrate
Bild 1: Hoch in Auflösung und Bildrate

Mit seiner neuen Kamerafamilie Prosilica GX präsentiert Allied Vision Technologies eine GigE Vision Kamera, die hohe Auflösungen und hohe Bildraten verbindet. Mit 240 Megabyte Bandbreite pro Sekunde ist die GX-Reihe laut Hersteller die schnellste Gigabit Ethernet Kamera der Welt.

Um diese Datenrate zu erreichen, setzt Prosilica auf eine so genannte Link Aggregation Group (LAG), auch IEEE 802.3ad genannt. Mit dieser Netzwerktechnologie kann der Anwender mehrere Ethernet-Anschlüsse parallel einsetzen, um die Datenübertragungsgeschwindigkeit über die Kapazität eines einzelnen Ports hinaus zu erweitern. Mit Link Aggregation kann das Mehrfache an Daten übertragen werden wie mit einer einzelnen Verbindung. Es gibt eine Vielzahl von verfügbaren Switches und Interface-Karten, die den LAG Standard unterstützen.

Bei der Prosilica GX Kamera erkennt der Computer die Kamera im Netzwerk, als ob sie nur mit einem einzigen GigE-Kabel angeschlossen wäre, und zwar selbst dann, wenn tatsächlich zwei Kabel die Kamera mit dem PC parallel verbinden. In letzterem Fall „sieht“ der Computer lediglich eine GigE-Verbindung, allerdings mit der doppelten Bandbreite. Auf Wunsch kann die Prosilica GX natürlich auch mit nur einem Kabel und der normalen Datenrate von 120 Megabyte pro Sekunde betrieben werden.

Mit der Prosilica GX führt Allied Vision Technologies zwei neue Funktionen in seinem GigE-Kameraprogramm, nämlich Video Auto-Iris-Steuerung und die motorisierte Objektivsteuerung über drei Achsen. Diese ist in der GX Hardware integriert, um Fokus, Iris und Zoom direkt beziehungsweise über das AVT/Prosilica GigE Software Development Kit ohne externe Zusatzkomponenten zu steuern