Hirata Palettierer Modell SAST

Hirata Engineering Europe hat ein neues Palettiersystem entwickelt und automatisiert damit die Palettierung von Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern, die in der innerbetrieblichen Materiallogistik immer öfter eingesetzt werden.

02. November 2016

Das neue Palettiersystem SAST ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es sorgt beispielsweise für die automatisierte Materialzu- und/oder -abfuhr an einer Montage-, Test- oder Fertigungsanlage sowie an Werkzeugmaschinen etc.

 

Durch seine durchdachte Konstruktion spielen Niveauunterschiede am Bodenroller oder unebene Böden keine Rolle mehr. Die integrierte Sicherheitstechnik ermöglicht den Wechsel der Bodenroller während der Bearbeitung eines Trays. Außerdem ist der Palettierer schnell auf verschiedene Trayhöhen umrüstbar.

 

Die automatische Traywechselzeit während der Abarbeitung eines Traystapels liegt bei 8 bis 9,5 s. Der Palettierer ist mit einer eigenen Steuerung inklusive HMI, Ventilinsel sowie Wartungseinheit ausgerüstet. Diese steuert mehrere Servoachsen sowie einen für das Handling der Werkstücke integrierbaren Hirata-SCARA-Roboter oder ein Linearachsensystem. Alternativ kann der Palettierer auch mit einer Siemens-SPS geliefert werden.

 

Je nach Arbeitsauftrag wird der Palettierer auf einer Seite z.B. mit einem Bodenroller mit einem Stapel befüllter Trays bestückt. Auf der anderen Seite wird ein leerer Bodenroller eingeschoben, der dann die abgearbeiteten Trays aufnimmt. Beim Bearbeitungsstart greift eine vertikale Achse das oberste Tray des befüllten Stapels, bringt es auf die Höhe der Arbeitsposition und legt es auf den Rahmen der Querachse ab. Diese transportiert das Tray horizontal zum Greifer der zweiten Vertikalachse, der das Tray in die Arbeitsposition bringt und zentriert.

 

Nun können die Werkstücke durch einen SCARA-Roboter oder ein Linearachsensystem aus dem Tray entnommen oder bearbeitete Werkstücke in das Tray abgelegt werden. In dieser Zeit fährt die horizontale Achse wieder zurück und bevorratet das nächste unbearbeitete Tray in der Pufferposition. Ist das Tray in der Arbeitsposition abgearbeitet, wird es auf den leeren Bodenroller abgelegt bzw. aufgestapelt. Ist der Stapel mit den bearbeiteten Tray auf diesem Bodenroller komplett, kann er entnommen werden. Hierzu fährt die horizontale Achse auf diese Seite und schottet den Arbeitsbereich mit einem überwachten Sicherheitsschalter ab.

 

Der neue Palettierer ist für 600 mm x 400 mm große Bodenroller ausgelegt. Andere Abmessungen sind auf Anfrage möglich. Das Tray-Stapelgewicht richtet sich nach der maximalen Belastung des eingesetzten Bodenrollers (z.B. 250 kg). Das Gewicht eines einzelnen Trays kann bis zu 15 kg betragen.