Mit der Integration seiner Servosysteme und anderer Produkte der industriellen Automatisierung in die Produktpalette von Akribis unterstützt Mitsubishi Electric eigenen Angaben zufolge die steigenden Anforderungen an eine hochspezifische und hochpräzise Fertigung. Typische Anwendungsgebiete fänden sich in Produkten, die neue Technologien wie 5G einsetzen, um die Nachfrage aus dem IoT-Geschäft zu decken.

ANZEIGE

Akribis habe einen hohen Anteil am Weltmarkt für lineare Servomotoren und Lineartische. Mit der Beteiligung plant Mitsubishi Electric auch die Weiterentwicklung von e-F@ctory zu beschleunigen und will damit seine gesamten industriellen Automatisierungslösungen stärken. Durch die Kombination der eigene Servo- und Automatisierungssysteme mit der Produktpalette und den flexiblen Anpassungsmöglichkeiten von Akribis ist dies zu erreichen, so das Unternehmen.