Ganz ohne PC

Cognex präsentiert Checker-Bildverarbeitungssensor der dritten Generation

06. Mai 2009

Cognex erweitert seine Checker Vision-Sensoren um eine weitere Serie, die Checker 3G Serie. Mit seinem einfachen Setup, der integrierten Teileerkennung, Beleuchtung, I/O und Auftragswechsel, zusammengefasst in einem robusten Gehäuse der Schutzart IP67, stellt der Checker 3G eine einfache, zuverlässige und günstige Lösung zum Überprüfen aller Produkte oder Teile auf einer Linie dar.

Beim Checker 3G hat der Benutzer die Wahl, ihn entweder als Anwesenheits- oder Messsensor zu konfigurieren. Anwesenheitssensoren überprüfen die Anwesenheit von Merkmalen. Messsensoren stellen sicher, dass Merkmale hinsichtlich Höhe, Breite oder Durchmesser korrekt sind. In jeder der beiden Funktionen ist die Anzahl der Teilemerkmale, die ein einziger Checker überprüfen kann, unbegrenzt. Darüber hinaus ist der Checker imstande, mehr als 6.000 Teile pro Minute auch bei wechselnden Positionen entlang der Fertigungslinie zu erfassen und zu verfolgen, wobei selbst ungenaue Teilepositionierungen bewältigt und stetige, präzise getimte "Pass/Fail"-Ergebnisse erzielt werden. Kein anderer Sensor, Vision-Sensor oder Vision-System ist dazu in der Lage.

Das neue Cognex-Produkt erfordert keinerlei PC für das Setup. Stattdessen bietet das SensorView Teach Pendant mit seiner einzigartigen One-Click Setup Technologie dem Benutzer die Möglichkeit, Aufträge direkt an der Linie zu konfigurieren und diese innerhalb weniger Minuten zu starten. Mit einem einzigen Teach Pendant lässt sich jede beliebige Anzahl von Checker 3G-Sensoren konfigurieren, des Weiteren kann es für eine Echtzeitüberwachung der Anwendung angeschlossen bleiben.