Für die Fehleranalyse

Danfoss bietet für die Frequenzumrichter-Serien VLT Automationdrive, HVAC Drive, Aqua Drive und Refrigeration Drive die VLT Real-time Clock MCB 117 als Option an. Sie ermöglicht, Daten mit Echtzeitstempel zu protokollieren.

14. Mai 2019
Für die Fehleranalyse
Die VLT Real-time Clock MCB 117 sorgt für eine präzise zeitliche Dokumentation nach den Vorgaben des Anwenders. (Bild: Danfoss GmbH)

Bei der Analyse von Fehlern kann es vorteilhaft sein, den genauen Zeitpunkt des Ereignisses zu kennen. So lassen sich genauere Rückschlüsse auf die Hintergründe des Fehlerfalls ziehen.

Die Option wird auf Wunsch bei Neugeräten im Umrichter montiert geliefert. Bei bestehenden Geräten kann diese in den D-Steckplatz nachgerüstet werden.

Die VLT Real-time Clock MCB 117 ist mit einer Pufferbatterie ausgestattet. Die Lebensdauer der Batterie beträgt abhängig von der Umgebung in der Regel zehn Jahre.

Bei nachlassender Batterieleistung gibt die Option rechtzeitig eine Warnmeldung aus.

Die Programmierung erfolgt über die Bedieneinheit der Freqenzumrichter oder über die Programmiersoftware MCT 10.