Fünf fürs Runde

Conta-Clip baut das Sortiment an Durchführungselementen der KDS-FB-Baureihe kontinuierlich aus. Der Hersteller hat das Programm um eine weitere vorkonfektionierte Ausführung für fünf Rundkabel-Dichtelemente erweitert.

02. Mai 2019
Fünf fürs Runde
Die neue KDS-FB-Variante für fünf Rundkabel-Dichtelemente. (Bild: CONTA-CLIP Verbindungstechnik GmbH)

Aktuell sind insgesamt 13 KDS-FB-Durchführungen in vier Rahmenbreiten und mit verschiedenen Unterteilungen für Flachleitungen und Rundkabel verfügbar. Die Abmessungen der neue Rahmenvariante betragen 39 mal 120 Millimeter.

Wie alle KDSClick-basierten Lösungen für das Kabelmanagement bauen KDS-FB-Durchführungen auf wenigen Grundkomponenten auf, die sich ohne Werkzeugeinsatz zusammenstecken lassen. Zunächst kann der Anwender den einteiligen Rahmen von der Außenseite des Gehäuses oder Verteilerschranks auf die vorbereitete Durchlassöffnung schrauben.

Anschließend ummantelt er die Flach- oder Rundleitungen mit den jeweils passenden Dichtelementen und drückt diese von innen in die Rahmenöffnungen. Um die hohe Dichtigkeit gemäß IP66 zu gewährleisten, verfügen die Rahmen über eingespritzte TPE-Dichtungen.

Bei den Dichtelementen für Rundkabel sorgen Dichtkiemen an der Außenseite für absoluten Festsitz und die zuverlässige Abdichtung von Rahmenöffnung. Die Dichtelemente für Flachleitungen verfügen zusätzlich über Dichtkiemen im Einführungskanal.

Die bereitgestellten Dichtelemente decken laut Hersteller alle wesentlichen industriell genutzten Kabeldurchmesser und Flachleitungsabmessungen ab. KDS-FB gestatte es Herstellern, ihre Maschinengehäuse oder Schaltschränke ohne Detailkenntnisse der künftigen Verdrahtungsanforderungen mit Kabeldurchführungen vorzukonfektionieren.

Aufgrund des einfachen, werkzeuglosen Austauschs der Dichtelemente, die unabhängig von der Größe der Einführungskanäle einheitliche Außenabmessungen haben, lassen sich jederzeit nachträgliche Änderungen der Verdrahtung vornehmen, wie das Unternehmen mitteilt.