Fortwährend Ergebnisse

Vision-System von Bi-Ber überwacht Bandstahl-Fertigung

10. März 2009

Für die Fertigung von Bandstahl mit trapezförmigem Querschnitt hat der Bildverarbeitungsexperte Bi-Ber ein Vision-System entwickelt, das zuverlässig die Produktion überwacht. Die Anlage ist direkt hinter einer Schleifmaschine installiert, in der die Breite und die Flanken des Bandstahls auf Maß gebracht werden, und liefert fortwährend Messergebnisse für die optimale Einrichtung der Werkzeuge.

Das Bildverarbeitungssystem basiert auf einer intelligenten Kamera von Vision Components mit einem 400 MHz-TI-Prozessor, der eine Rechenleistung von 3.200 MIPS erreicht. Die Kamera ist mit einem telezentrischen Objektiv ausgestattet, das einen konstanten Abbildungsmaßstab gewährleistet. Zur Beleuchtung dienen ober- und unterhalb des Bandstahls installierte LEDs – damit werden die Außenkontur des Bandes im Durchlicht und die Oberseite in der Reflexion sichtbar. Die Software wurde von Bi-Ber auf die Applikation zugeschnitten.

Das Gesamtsystem kann bei einer Bandgeschwindigkeit von 500 Millimetern pro Minute bis zu fünf Messungen in der Sekunde durchführen und liefert sehr stabile Messergebnisse mit einem Messfehler von weniger als zehn Mikrometern. Die Ergebnisse werden auf einem angeschlossenen Monitor dargestellt. Bei Abweichungen vom eingestellten Sollwert wird ein Warnsignal ausgegeben. Die Bedienung erfolgt mittels eines Tastaturfelds und des Monitors: Ein Bedienmenü erlaubt es, für jeden Bandstahltyp Sollwerte und Toleranzen einzustellen und zu speichern. Die Auswahl des Stahltyps kann sowohl über das Menü als auch automatisch über die Beschaltung der Digitaleingänge der intelligenten Kamera erfolgen. Zur Einbindung in Automatisierungsumgebungen bietet die Kamera zudem eine 100 MBit-Ethernetschnittstelle.