Flott und sicher

Eine große und starke Versicherungsgesellschaft hat das unternehmenseigene Park- und Flottenmanagement in Deutschland auf neue Füße gestellt. Das Unternehmen setzt auf passive UHF-RFID Technologie und Device-Management.

15. Mai 2019
Flott und sicher
Für das unternehmenseigene Park- und Flottenmanagement kann eine RFID-Lösung sowie Device-Management über eine IoT-Plattform zum Einsatz kommen. (Bild: terovesalainen/fotolia.de)

Über 9.000 Mitarbeiter hat der Konzern in Deutschland. An seinen verschiedenen Standorten sollten für die Angestellten und das Management der Pool-Fahrzeuge eine Lösung zur einfachen Zufahrtskontrolle entstehen. Ziel war und ist eine automatisierte Zu- und Ausfahrt von autorisierten Mitarbeiter- und Poolfahrzeugen, sowie das Tracken der Flotte zur internen Kostenverteilung.

Das Unternehmen setzt dafür nun passive UHF-RFID Technologie und Device-Management von Kathrein Solutions ein. Um die modularen und flexiblen Anforderungen optimal erfüllen zu können, wurde sich für den ARU3570, einen Kathrein-Leser mit integrierter Weitbereichsantenne und 2G/3G-Kommunikation, entschieden. Mit einer IP67 Schutzklasse ist der Leser für die Außeninstallation geeignet.

Die Kathrein IoT-Plattform Crosstalk übernimmt auf Sensorebene das komplette Devicemanagement, Monitoring, sowie die Rohdatenaufbereitung. Die gefilterten Daten werden in Eventformat, je nach Kundenwunsch, an ein Backend übergeben.

Bei der Versicherungsgesellschaft ist das Backend eine Cloud, die von Crosstalk die Daten der Leser erhält und permanent die aktuelle White-List bereitstellt. Das ist eine Liste autorisierter RFID-Transponder. Diese White-List-Daten werden regelmäßig von jedem Reader via Crosstalk-Agent gezogen.

Crosstalk läuft dezentral auf dem Linux Betriebssystem des Readers. Bei erfolgreicher Autorisierung eines Transponders gibt der Reader durch ein digitales Ausgangssignal (GPIO) den Befehl, die richtige Schranke zu öffnen.

Der Konzern konnte gemeinsam mit Kathrein Solutions die Lösung für Parkapplikation in die Tat umsetzen. Die Installation ermöglicht den Mitarbeitern ein einfaches und schnelles Ein- und Ausfahren, sowie eine Erleichterung des Flottenmanagements für den Konzern, wie Kathrein Soluions weiter mitteilt. Durch das zuverlässige und sichere RFID-System sei das Einfahren von berechtigten Fahrzeugen in das Firmengelände wesentlich beschleunigt worden.

Schlagworte