Flinker Leichtbauroboter

AUTOMATICA, Halle A2

Robotik - Flexible, kostengünstige und intuitive Leichtbau-Robotik ist gefragter denn je, um Produktionsabläufe zu optimieren und Produktionskosten zu senken.

26. Mai 2010

Genau in diese Marktlücke will jetzt Universal Robots aus dem dänischen Odense stoßen: Ihr UR-6-85-5-A ist ein sechsachsiger Knickarmroboter, der einfach zu programmieren ist und dabei laut Hersteller sparsam, billig und sicher arbeitet. Das 2005 gegründete Start-up-Unternehmen will damit dem Mittelstand den Zugang zur flexiblen Industrierobotik ermöglichen.

Der Roboter hebt fünf Kilogramm, hat eine Reichweite von 850 Millimetern und wiegt 18 Kilogramm. Deshalb kann er leicht von einem Einsatzort zum anderen versetzt werden und ersetzt Produktionsprozesse überall da, wo monotone, ermüdende oder anstrengende Tätigkeiten zu verrichten sind.

Jedes Gelenk kann pro Sekunde um 180 Grad rotieren ist und um plusminus 360 Grad schwenkbar. Dank der intuitiven grafischen Benutzeroberfläche kann ihn jeder technische Angestellte innerhalb von zwei bis vier Stunden selbst programmieren. Der Listenpreis von 22.000 Euro liegt deutlich unter dem von vergleichbaren Konkurrenzprodukten. Die Anschaffung amortisiert sich damit bereits nach durchschnittlich sechs bis acht Monaten.

In jedem Gelenk sitzt ein Sensor, der bemerkt, wann der Roboterarm für die Bewegung mehr Kraft aufwenden muss als zuvor berechnet, dann stoppt der Roboter sofort den Betrieb.

Halle A2, Stand 314

Erschienen in Ausgabe: AUTOMATICA/2010