Flexibles Zuführen

Halle 3

Handhabung - Das flexible Zuführ- und Sortiersystem Flexfeeder von IFC Intelligent Feeding Components ist ein schlüsselfertiges Zuführsystem für Schüttgut.

31. August 2010
Bild 1: Flexibles Zuführen
Bild 1: Flexibles Zuführen

Das System kommt ohne mechanische Schikanen aus: Durch eine Kombination aus Schwingsystem und Förderband werden Bauteile vereinzelt einem Bildverarbeitungssystem zugeführt, das die Bauteillage erkennt und die Positionsdaten an einen Roboter übermittelt. Gleichzeitig prüft es die Geometrie und kontrolliert die Qualität.

Der Roboter mit seiner dreiarmigen Parallel-Kinematik und zusätzlicher Drehachse nimmt die Teile bis zwei Kilogramm Gewicht auf, dreht sie nötigenfalls und bringt sie mit einer Genauigkeit von plus/minus 0,1 Millimeter in die gewünschte Zielposition.

Der Flexfeeder kann typischerweise 60 bis 80 Teile pro Minute geordnet bereitstellen, sortie-ren oder auch direkt montieren. Die Umrüstung auf ein neues Bauteil erfolgt ohne mechanische Anpassungen einfach und schnell durch entsprechende Programmwahl.

Der Flexfeeder eignet sich zur Integration in Montage- und Verpackungsanlagen sowie für Pick & Place-Anwendungen. Anwenderbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro- und Elektronikindustrie, Kunststoff verarbeitende Betriebe und die Medizin-, Pharma- und Kosmetikbranche.

Halle 3, Stand 3203

Erschienen in Ausgabe: Sonderheft Motek Spezial/2010