Flexibilität mit System

Binder bringt einen neuen Vierkantflansch-Stecker mit A-Kodierung auf den Markt. Besonders an dem neuen Flanschverbinder der Serie 763 M12 ist laut dem Hersteller seine eindeutig positionierbare, einrastbare Kodierung.

14. November 2018
Der Vierkantflansch-Stecker der Serie 763 M12 kommt mit einer A-Kodierung. Besonders an dem neuen Flanschverbinder ist seine eindeutig positionierbare, einrastbare Kodierung, die die Kabelinstallation unkompliziert und flexibel gestaltet. © Binder
Bild 1: Flexibilität mit System (Der Vierkantflansch-Stecker der Serie 763 M12 kommt mit einer A-Kodierung. Besonders an dem neuen Flanschverbinder ist seine eindeutig positionierbare, einrastbare Kodierung, die die Kabelinstallation unkompliziert und flexibel gestaltet. © Binder)

Sie gestalte die Kabelinstallation unkompliziert und flexibel.

 

Gehäuse und Kontaktträger lassen sich getrennt verarbeiten: Zuerst kann das Flanschgehäuse und dann der Kontaktträger montiert werden. Die Kodierung ist drehbar und ermöglicht die Installation aus verschiedenen Winkeln.

 

Erhältlich mit 4-, 5- oder 8-poligen Gold-Kontaktoberflächen ist diese Version für eine Bemessungsspannung von bis zu 250 Volt ausgelegt.

 

Der M12-Stecker erfüllt im gesteckten Zustand die Anforderungen der Schutzart IP68. Für eine schnelle, einfache Terminierung bietet er den Anschluss von Litzen AWG24/7.