Flächenkamera in Serie

Die Aviator von Basler macht 120 Bilder pro Sekunde bei einem Megapixel Auflösung

05. Oktober 2009

Basler Vision Technologies beginnt mit der Serienproduktion seiner neuen Flächenkameraserie Aviator. Sie basiert auf dem KAI-1050 CCD-Sensor von Kodak mit einer Auflösung von 1024 x 1024 Pixeln und erreicht 120 Bilder pro Sekunde. Die Kameras verfügen über eine Camera Link Schnittstelle und arbeiten mit Progressive-Scan-Ausleseverfahren und Global Shutter. Sie eignen sich für die Halbleiter- und Elektronikfertigung sowie die Mess- oder Medizintechnik.

Die Kombination aus etabliertem Camera Link Interface und Know-how im Umgang mit Kodak-Sensoren resultiert laut Basler in hervorragender Bildqualität, sehr guter Linearität und Dynamic Range sowie niedrigem Bildrauschen. Diese Daten werden während der Produktion für jedes Modell mit automatisierten Tests nach EMVA 1288 Standard belegt.

Die Aviator bietet sowohl die bei Camera Link übliche registerbasierte Schnittstelle für die Kamerakonfiguration als auch eine C/C++ Programmmier-API, die mit der Pylon Treiberplattform von Basler arbeitet. Diese ermöglicht eine modernere Art des Programmierens sowie eine deutlich einfachere Integration in Software-Programme und enthält eine ausführliche Dokumentation sowie über 100 Code-Beispiele.

www.baslerweb.com