Field Communication Lounge

Ausstellungsbereich informiert über verschiedene Kommunikationstechnologien und deren kosteneffizienten Einsatz

28. Februar 2012

Die FDT Group, die Fieldbus Foundation, die Hart Communication Foundation, PI (Profibus & Profinet International) und als neuester Teilnehmer die OPC Foundation, beteiligen sich an der zweiten Field Communication Lounge auf zwei der weltweit größten Automatisierungsmessen, der Hannover Messe (23.-27. April in Hannover) und der Achema 2012 (18.-22. Juni in Frankfurt).

Das Ziel ist die Präsentation ihrer individuellen Kommunikationstechnologien für die Prozess- und Fertigungsautomatisierung in einem gemeinsamen Ausstellungsbereich. In einem begleitenden Forum halten Branchenexperten technische informative Vorträge, die eine breite Spanne von Themen zu Feldkommunikations- und Integrationstechnologien, wie beispielsweise verbessertes Asset Management, niedrigere Betriebskosten und geringere Stillstandszeiten abdecken.

Die Field Communication Lounge bietet einen einzigartigen Ausstellungsbereich, in dem Besucher mehr über die neuesten Kommunikationstechnologien und deren Einsatzmöglichkeiten erfahren können. Das Ausstellungskonzept der Lounge ist den Bedürfnissen der Messebesucher angepasst. Sie erhalten die Möglichkeit die führenden Kommunikationsprotokolle an einem zentralen Ort zu vergleichen, d. h. ihre Vorteile, Anwendungen, ihre Integration sowie ihre Interoperabilität zu erleben.

Die Besucher der Field Communication Lounge können sich an Technologie-Präsentationen der teilnehmenden Organisationen und über Produkte der beteiligten Mitgliedsunternehmen informieren. Dabei reicht die Bandbreite von den jeweiligen Kommunikationslösungen und deren Mehrwert über intelligente Feldgeräte, Konfigurationslösungen sowie Asset Management-Anwendungen bis hin zu Wireless-Technologien und Möglichkeiten der Geräteintegration.