Fernzugriff auf mobile Maschinen

Für seine Steuer- und Bediengeräte der IBT-, MCQ- und D-Serie bietet Graf-Syteco ein optionales Fernwartungspaket an, mit dem ein Fernzugriff auf die Steuerung von mobilen Maschinen ermöglicht wird.

21. Januar 2014

Der Zugriff kann entweder über ein VPN oder über den Fernwartungsserver von Graf-Syteco erfolgen. Das VPN wird über den Ethernetanschluss des Steuergeräts und einen VPN-Router realisiert. Zusätzlich wird ein Dongle für den PC, über den der Fernzugriff erfolgt, benötigt. Geschieht der Zugriff über den Fernwartungsserver von Graf-Syteco, kann das Steuergerät über ein GSM-Modem und eine passende Antenne angebunden werden. Beides wird von Graf-Syteco zur Verfügung gestellt – der Anwender muss lediglich noch eine SIM-Karte des lokalen Providers einstecken. Der Zugriff auf die Maschine und die Benutzung des Fernwartungsservers sind über Passwort und moderne Datenverschlüsselung vor unbefugtem Fremdzugriff geschützt.

Der Fernzugriff eröffnet dem Hersteller der Maschine die Möglichkeit, schnell, einfach und sicher auf die Steuerungsgeräte in der ausgelieferten Maschine zuzugreifen. Dabei kann er die Visualisierung der Maschine 1:1 auf seinem PC darstellen. Wartungsaufgaben, Fehlerdiagnose und -beseitigung sowie Updates der Software lassen sich so kostengünstig erledigen, ohne dass ein Servicemitarbeiter vor Ort sein muss.