Extrem ist kein Problem

Frequenzumrichter L/SJ200 IP66 von Hitachi

11. November 2008
Bild 1: Extrem ist kein Problem
Bild 1: Extrem ist kein Problem

Mit dem L/SJ200 IP66 hat Hitachi Drives & Automation einen Frequenzumrichter entwickelt, der zum Betrieb von Drehstrommotoren im Leistungsbereich von 0,2 bis 7,5 kW auch unter extremen Umgebungsbedingungen eingesetzt werden kann. Der L/SJ200 IP66 erfüllt die Schutzklasse IP66 nach DIN EN 60529, ist damit absolut staubdicht und gegen kurzzeitige Überflutung geschützt. Dadurch kann der Frequenzumrichter auch in exponierter Lage direkt am Drehstrommotor angebracht werden. Die Baureihe L/SJ200 IP66 ist standardmäßig im Stahlblech- oder Edelstahlgehäuse lieferbar.

Die Serie SJ700 ist mit leistungsfähigen Funktionen für die Drehzahl-, Drehmoment- und Positionierregelung ausgestattet. Zentraler Baustein ist die „Advanced Sensorless Vector-Control (ASLV)“-Regelung. Damit erreichen diese Umrichter eine derartige Dynamik und Regelgüte, wie man sie bis dahin nur von hochwertigen Gleichstrom- oder Servoantrieben her kannte. Fortschrittliche Technologien, eine integrierte Positioniersteuerung und ein den Bedürfnissen entsprechend abgestuftes Typenprogramm sorgen für noch mehr Flexibilität im industriellen Einsatz. Die Frequenzumrichter decken den Leistungsbereich von 0,75 bis 400 kW ab.