Das Netzteil bietet sich aber auch überall dort an, wo eine zuverlässige Stromversorgung gefordert ist, die eine sichere elektrische Trennung nach EN 60950 gewährleistet. Es wird im Schaltschrank auf die Hutschiene montiert und lässt sich als Elektronik- oder Laststromversorgung einsetzen, kann also auch Relais versorgen, zum Beispiel für einen Türantrieb. Es arbeitet ohne manuelles Umschalten an Wechselspannungen zwischen 120 und 240 V und liefert am Ausgang 1,5 A bzw. 36 W. Der Wirkungsgrad liegt bei 90 Prozent; Kurzschluss-, Überlast- und Übertemperaturschutz sind integriert.

ANZEIGE

Mit der Kompaktsteuerung VIPA MICRO hat Yaskawa bei Kleinsteuerungen neue Maßstäbe gesetzt. Mit einer Breite von knapp 72 mm ist sie um mehr als 50 Prozent kleiner als vergleichbare Steuerungen. Gleichzeitig sorgt die SPEED7-Technologie für hohe Taktraten. Die Rückwandbusübertragung von 48 Mbit/s trägt ebenfalls zur schnellen Programmbearbeitung bei. Damit eignet sich die Kleinsteuerung für schnelle Abläufe, z. B. für präzise Positionierungen und vielfältige Regelungsaufgaben. Mit 30 integrierten digitalen und analogen E/A-Kanälen bietet das Kleinsteuerungssystem als Stand-Alone-CPU vielfältige Nutzungsmöglichkeiten und kann zusätzlich um bis zu acht Module auf maximal 158 E/A-Kanäle erweitert werden.

Die Anordnung der Anzeige-LEDs direkt am zugehörigen Steckerkontakt ermöglicht selbst bei der hohen Kanaldichte eine einfache und eindeutige Zuordnung der Kanalzustände. Für den Onlinezugriff, die Programmierung und die Kommunikation ist ein aktiver 2-Port-Switch integriert. Typische Anwendungsbereiche für die leistungsfähige Kleinsteuerung finden sich im Serien- und Sondermaschinenbau, als zentrale oder dezentrale Steuerung im Anlagenbau oder in der Gebäudeautomation.

ANZEIGE

www.yaskawa.eu.com