ANZEIGE

Ein Standard auf dem Siegeszug!

Im Maschinen- und Anlagenbau etabliert sich zunehmend der offene Schnittstellenstandard ‚Open Platform Communications Unified Architecture’ (OPC UA). Dieser soll die Mechanismen der Zusammenarbeit im industriellen Umfeld definieren.

27. Mai 2019
Ein Standard auf dem Siegeszug!
(Bild: Industrie Informatik GmbH)

Er befähigt den Maschinen- und Anlagenbau, die Fertigung mithilfe der IT, herstellerunabhängig digital zu vernetzen. Thomas Krainz, Mitglied der Geschäftsleitung beim MES-Anbieter Industrie Informatik, setzt auf einen integrierten OPC UA Server. „Stand bei der Nutzung der OPC-Technologie bisher der einseitige Datentransfer von der Maschine in die IT im Fokus, so gehen wir einen Schritt weiter. Mittels integriertem OPC UA Server in cronetwork MES wird die Weitergabe der Daten an die verschiedensten Empfänger möglich“.

Die Maschinenkommunikation ist geprägt von Konglomeraten an Kommunikationsprotokollen und Treibern. Anlagenspezifische Individuallösungen stehen an der Tagesordnung. Mit cronetwork MES durchbricht der Softwareanbieter Industrie Informatik diesen Kreis und setzt mit einem integrierten OPC UA Server auf Standardkommunikation im maschinellen Umfeld.

So können mittels OPC UA Server auch Daten und Informationen in den Shopfloor zurückgeliefert werden. Ziel dabei ist nicht die Übernahme der Maschinensteuerung, sondern vielmehr die umfassende Datenerfassung inklusive der Maschinen- und Betriebsdaten und die anschließende Weitergabe unter Einhaltung des OPC Kommunikationsstandards – und zwar an die verschiedensten Empfänger entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

www.industrieinformatik.com