Effizienz beginnt bei der Auslegung

Halle 9

Antriebe - Für den intelligenten und geregelten Einsatz elektrischer Energie in Montage und Handhabung bietet Lenze alles aus einer Hand

31. August 2010

Von horizontaler und vertikaler Fördertechnik über Elektromechanik und Antriebstechnik bis zur Steuerung und Visualisierung.

Die Voraussetzung für maximale Energieeffizienz und sinkende Betriebskosten als Wettbewerbsvorteil wird bereits in einem sehr frühen Stadium des Engineerings gelegt. Mit dem Antriebsauslegungstool Drive Solution Designer (DSD) von Lenze kann der Entwickler Maschinenneukonstruktionen schnell und komfortabel mechanisch und elektrisch durchspielen und entscheiden, welche Antriebsmechaniken er verwendet. So kann er den besten Weg für optimale Bewegungsführung einschlagen, Energiepass inklusive.

Mit den neuen dezentralen Frequenzumrichtern 8400 motec und 8400 protec aus der L-force-Produktfamilie 8400 lassen sich Funktionen dahin transferieren, wo sie wirklich gebraucht werden.

Halle 9, Stand 9425

Erschienen in Ausgabe: Sonderheft Motek Spezial/2010