Durch die zunehmende Nachfrage nach Cobots haben sich die Anforderungen an die Komponenten in der Robotik wesentlich geändert, wie das Unternehmen weiter ausführt. Sicherheitstechnische Verriegelungen werden beispielsweise durch Sensorik abgefragt, die Bauteile dürfen keine scharfen Kanten oder Spalten aufweisen, Störkonturen sind zu vermeiden und hängende Schläuche oder Kabel sind Tabu.

ANZEIGE

Das QC75 Handwechselsystem erfüllt diese Anforderungen und funktioniert nahezu spielfrei, so der Hersteller. Die formschlüssige Verriegelung wird über einen Sensor abgefragt und es können 24-V-Signale übertragen werden. Das Design ist mit fünf-Millimeter-Radien abgerundet. In den vier Außenecken befinden sich Zentrierbuchsen, in denen die Entwickler Luftanschlüsse für pneumatische Anwendungen integriert haben.

Der QC75 eignet sich für Cobots, die leichte bis mittlere Lasten handhaben und für EOAT (End of Arm Tooling).

ANZEIGE

www.gimatic.com