ebm-papst in digitaler Welt weit vorne

ebm-papst ist mit der Digitalisierungsinitiative „Weltweite Vernetzung für effizientere Produktion“ Preisträger im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2015.

19. Oktober 2015
ebm-papst wurde im Rahmen der Branchentage Klimatechnik als Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen gewürdigt. V.l.n.r: Dr. Ulrich Schürenkrämer (Vorsitzender der Regionalen Geschäftsleitung Süd der Deutschen Bank), Ariane Derks (Geschäftsführerin von Deutschland  Land der Ideen), Rainer Hundsdörfer (Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Gruppe). Foto: ebm-papst
Bild 1: ebm-papst in digitaler Welt weit vorne (ebm-papst wurde im Rahmen der Branchentage Klimatechnik als Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen gewürdigt. V.l.n.r: Dr. Ulrich Schürenkrämer (Vorsitzender der Regionalen Geschäftsleitung Süd der Deutschen Bank), Ariane Derks (Geschäftsführerin von Deutschland Land der Ideen), Rainer Hundsdörfer (Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Gruppe). Foto: ebm-papst)

Zum Thema „Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt“ liefert das Projekt in der Kategorie „Wirtschaft“ eine Antwort auf die Frage, wie mithilfe einer Software die Produktion im Sinne von Industrie 4.0 gesteuert und dadurch die Fertigung und Qualitätsprozesse sicherer und effizienter gestaltet werden können.

Den weltweit verteilten Fertigungs- und Prüfprozess für ein Portfolio von rund 15.000 Produkten zu koordinieren, ist eine Herausforderung. Der Hersteller von Luft- und Antriebstechnik steuert seine globale Fertigung bereits seit 2009 zentral über eine Industrie 4.0-Lösung. Das übergeordnete Softwaresystem ist unter anderem genau darüber informiert, welcher Produktionsschritt bereits getätigt wurde und welche Schritte noch anstehen. Alle relevanten Informationen können den Mitarbeitern zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, in der benötigten Form zur Verfügung gestellt werden. Das Ergebnis ist eine Steigerung der Prozesssicherheit und Effizienz sowie eine ressourcenschonendere Herstellung.

ebm-papst fungiert zudem als Referenzunternehmen für die von SAP stammende Software und berät andere Firmen bei deren Digitalisierung.

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank zeichnen im Rahmen des Wettbewerbs gemeinsam Ideen und Projekte aus, die einen positiven Beitrag zur Gestaltung einer vernetzten Welt leisten und Antworten auf die Herausforderungen des digitalen Wandels geben. Dr. Ulrich Schürenkrämer, Vorsitzender der Regionalen Geschäftsleitung Süd der Deutschen Bank, überreichte Rainer Hundsdörfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Unternehmensgruppe, während des ebm-papst Branchenforums in Jagsthausen die Auszeichnung als „Ausgezeichneter Ort“ und betonte: „ebm-papst stellt wieder einmal mehr die enorme Innovationskraft des deutschen Mittelstands unter Beweis. Das neue Software-Angebot zeigt aber auch die vielfältigen und tiefgreifenden Chancen der Digitalisierung für unsere Wirtschaft. Das macht den Standort Deutschland langfristig zukunftsfähig.“

Rainer Hundsdörfer freute sich darüber, dass ebm-papst erneut als ein ‚Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen’ gewürdigt wurde und zeigte sich überzeugt: „Mit unserem Industrie 4.0-Projekt zeigen wir eine Lösung für die Herausforderungen des digitalen Wandels auf.“

Grund zur Freude bei ebm-papst gab auch der 9. Platz im Publikumsvoting der Land der Ideen-Initiative. Dank einer großen Beteiligung aus Bevölkerung und Belegschaft schaffte es der Ventilatorspezialist unter die Top Ten der Publikumsfavoriten.