Drei Kräfte gebündelt

Referenzarchitektur für Automobilindustrie von IBM, Mitsubishi und ILS.

11. März 2008

Mitsubishi Electric Corporation, IBM und ILS Technology haben eine Kooperation bekannt gegeben, um Produktions- und Managementsysteme besser als bisher miteinander zu verbinden. Die Unternehmen bringen eine speziell für die Automobilindustrie und andere Hochtechnologiebranchen entwickelte Lösung für integrierte Informationssysteme auf Basis einer serviceorientierten Architektur (SOA) auf den Markt. Die gemeinsam entwickelte Referenzarchitektur beruht auf offenen Industriestandards und sorgt für eine optimale Verknüpfung industrieller Produktions- und Geschäftsprozesse. Bereits vorverarbeitete Prozess- und Fertigungsdaten lassen sich in Echtzeit über die Steuerungsebene an übergeordnete Systeme übergeben, dort verarbeiten und die Ergebnisse in Form von Daten umgehend zurückmelden. So erhält jeder Mitarbeiter im Unternehmen einen stets aktuellen Zugriff auf alle für seine Aufgaben wichtigen Informationen.