Doppelt Gigabit

Acht-Megapixel-Kamera svs8050 von SVS-Vistek mit zwei Gigabit-Schnittstellen

30. März 2010

SVS-Vistek stellt seine neu entwickelte Acht-Megapixel-Kamera svs8050 mit Dual-Gigabit-Ethernet-Technologie vor. Sie überwindet das momentane Limit von bisher nur einer Gigabit Schnittstelle, um die Vorteile eines 4-Tap CCD-Sensors zu nutzen. Die Kamera hat zwei RJ45 Buchsen und überträgt zwei Gigabit pro Sekunde über zwei Kabel. Der Progressive-Scan Sensor arbeitet nach dem Interline Transfer CCD-Sensor von Kodak mit einer Diagonalen von 22,66 Millimetern. Indem zwei Ethernet-Verbindungen zum Einsatz kommen, erreicht diese Kamera eine minimale Rate von 20 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung von 3.320 x 2.496 Pixeln.

Im Partial-Scan-Modus oder unter Verwendung von AOIs, können Bilder mit weniger Zeilen in einer deutlich höheren Geschwindigkeit ausgelesen werden. Binning mit 2 x 2 Pixeln ist ebenso möglich. Die Kamera ist als Monochrom- oder Farbversion lieferbar.

Zur Kamerakonfiguration und Systemintegration werden komfortable Softwaretools mitgeliefert. So ermöglicht die Kamerakonfigurationssoftware „SVCapture” die Einstellung diverser Kamera-Parameter wie zum Beispiel “free-running“ oder „triggered“. Es stehen zusätzlich I/Os zur Verfügung, die über eine GigE-Schnittstelle kontrolliert werden können. Funktionen wie Auto-Gain oder Auto-Exposure und Multicasting werden im SDK und Treiber mitgeliefert.