DMG MORI nutzt Deltalogic-Produkte für weltweiten Service

Die DMG Mori Seiki AG, einer der weltweit führenden Hersteller von spanenden Werkzeugmaschinen, rüstet ihre Servicetechniker mit S7-Adaptern der Deltalogic Automatisierungstechnik GmbH aus.

17. Februar 2014

Die Adapter Accon-NetLink-PRO compact dienen zur Kommunikation zwischen PC und Sinumerik-Steuerungen. Derzeit sind bereits rund 550 Deltalogic-Adapter im Einsatz.

Die DMG Mori Seiki AG und ihr japanischer Kooperationspartner haben ihre weltweiten Vertriebs- und Serviceaktivitäten unter der Marke DMG Mori gebündelt: Rund 2.500 Servicetechniker unterstützen die Anwender der innovativen DMG Mori Dreh- und Fräsmaschinen bei Software- oder Hardwareaufrüstung, Wartung, Maschinennachrüstung oder mit Ersatzteilen. Hierfür sind viele von ihnen mit Notebooks ausgerüstet, mit denen sie beim Kunden vor Ort auf die Sinumerik-Steuerungen, Maschinenkomponenten und Motoren z.B. für Diagnosezwecke oder zur Software-Kalibrierung zugreifen.

Der Accon-NetLink-PRO compact bietet den Technikern die Möglichkeit, einfach, zuverlässig und kostengünstig mit der Sinumerik 840D in den neuen Maschinen, aber auch mit den älteren Steuerungen von Maschinen, die bereits seit Jahren im Einsatz sind, zu kommunizieren. Dabei dienen die Adapter als Schnittstelle zwischen Notebook und Steuerung, wobei sich die gesamte Elektronik platz- und gewichtsoptimiert in dem kompakten Gehäuse eines Profibus-Steckers befindet. Für die Kommunikation mit der Sinumerik nutzen die DMG MORI Techniker Profibus. ACCON-NetLink-PRO compact unterstützt außerdem MPI und PPI, wobei das Gerät selbständig die aktuellen Buseinstellungen der Steuerung erkennt. Die Kommunikation vom Notebook zum Adapter erfolgt über TCP/IP, sodass prinzipiell auch zusätzliche Unterstützung aus der Ferne über Router oder Internet angefordert werden kann.