Direkt und ohne Getriebe

Antriebstechnik Im Servokompaktantrieb Ecompact der Jenaer Antriebstechnik arbeitet ein zweiphasiger encoderkommutierter Synchronmotor mit Flanschmaß von 56,2 Millimetern und einem Spitzendrehmoment bis zu zwei Newtonmetern.

15. September 2008
Bild 1: Direkt und ohne Getriebe
Bild 1: Direkt und ohne Getriebe

Der Ecompact ist sehr gut als Direktantrieb geeignet, ein Getriebe kann damit in der Regel entfallen, so ist der Antrieb platzsparender, genauer und kostengünstiger. Der integrierte Servoverstärker unterstützt die digitale Drehmoment-, Kraft-, Geschwindigkeits- und Positionsregelung. Die Inbetriebnahme erfolgt mit dem Software-Tool ECO Studio. Steuerung, Parametrierung und Diagnose laufen über CANopen. Zum Anschluss des Servoantriebes stehen Leiterplattensteckverbinder oder optional Industriesteckverbinder zur Verfügung. Er ist mit Wiederanlaufsperre und optional mit einer Haltebremse ausgestattet. Motor und Servoverstärker bilden eine Einheit. Auf dem Servoverstärker sind Motion-Control-Funktionen implementiert. Je nach Anwendung kann eine übergeordnete Steuerung entfallen. Außerdem reduziert sich der Verkabelungsaufwand.

Erschienen in Ausgabe: Motek Spezial/2008