Digitale Intelligenz

Das Programm für schnelle Ergebnisse von Modus high-tech electronics

01. Juli 2011

Mit der aktuellen Software-Version modusAOI 9.9 bietet Modus high-tech electronics ein besonders leistungsstarkes Programm für vielfältige Prüfaufgaben in der Produktion elektronischer Bauteile und -gruppen. Es zeichnet sich durch besonders einfache Bedienbarkeit aus.

Darauf lag bei der Entwicklung das Hauptaugenmerk: die Bedienbarkeit so einfach wie möglich zu gestalten. Viele auf dem Markt verfügbaren Produkte seien vergleichsweise komplex und daher mit langen Einarbeitungszeiten verbunden, so der Anbieter. Die modus-Software ermögliche ein effizientes Arbeiten bereits nach einem Schulungstag. Diese schnelle Nutzung bietet Vorteile für den Programmierer, aber ebenso für den Bediener. Neben den wissenschaftlichen Aspekten der Bildverarbeitung hatte die anwenderfreundliche Ausrichtung einen hohen Stellenwert. So ist die Modus-AOI-Software explizit grafisch angelegt und ermöglicht eine intuitive Bedienung.

Die Praxis und das daraus resultierende Feedback der Anwender bestätigen dies. Der Bediener an der Maschine braucht nur den Prüfplan auszuwählen, zum Teil erfolgt dies auch bereits automatisch via Barcode. Beschäftigte, die in der Reparatur nachbessern, drücken lediglich eine Taste, um Fehler zuzuweisen. Und Prüfplanprogrammierer benötigen nur die CAD-Grundlagen vom Auftraggeber und erstellen automatisch – per Knopfdruck – ein fertiges Prüfprogramm. Die Anpassung an neue Bauteile ist ebenso einfach durchführbar. Es sind nicht Hunderte von Parametern einzustellen. Der Modus-Ansatz ist, dass schon von vornherein so viel wie möglich berechnet wird; sämtliche Prüfalgorithmen sind schrittweise visuell nachvollziehbar. Dem Kunden obliegt lediglich noch die Feinjustage.

Die aktuelle Version 9.9 unterstützt alle Bilderfassungssysteme aus dem Hause Modus. Schnelle und hochpräzise Bildverarbeitung gewährleistet eine zuverlässige Beurteilung des Prüflings innerhalb kürzester Zeit. Durch die neue Rektifizierung sind Prüfpläne zwischen verschiedenen Bilderfassungssystemen jetzt problemlos austauschbar, um eine maximale Flexibilität zu erreichen.