Die Lamelle macht’s

Kupplungen Die spielfreien Roba-DS Federstahl- Lamellenkupplungen von Mayr sind aufgrund der ihrer hohen Drehsteifigkeit und Laufruhe auch für Servoantriebe geeignet.

13. September 2007
Bild 1: Die Lamelle macht’s
Bild 1: Die Lamelle macht’s

Sie gleichen axialen, winkligen und radialen Wellenversatz aus. Kernstück der Ganzstahlkupplung ist das im Bereich der Anbindung mehrfach patentierte Lamellenpaket. Aufgrund der teilweise formschlüssigen Verbindung zwischen dem Lamellenpaket und den Naben sind sehr hohe Drehmomente übertragbar. Neu hinzugekommen sind im Segment der kleinen Kupplungen die Baugrößen 3 und 15. Mayr deckt hier jetzt den Durchmesserbereich von 45 bis 79 Millimeter ab, bei Drehmomenten von 35 bis 150 Newtonmetern.

Erschienen in Ausgabe: Motek Spezial/2007