Die können mit Druck umgehen

Contrinex bietet eine große Auswahl induktiver Sensoren an

09. Juni 2010
Bild 1: Die können mit Druck umgehen
Bild 1: Die können mit Druck umgehen

Für Hydraulikkomponenten wie Pumpen, Zylinder, Ventile und Schmieranlagen bietet Contrinex eine große Auswahl induktiver Sensoren an, die speziell für extrem dynamische Druckbeanspruchungen konzipiert wurden und einem Dauerdruck von bis zu 500 bar sowie Spitzendrücken bis 1000 bar sicher standhalten.

Die großen Schaltabstände der Sensoren von 1,5 Millimetern (M8, M12 und M18), 2,5 Millimetern (M12) und 3 Millimetern (P20) erlauben laut Contrinex große Einbautoleranzen und gewähren dank der Distanz zu beweglichen Teilen einen zusätzlichen mechanischen Schutz.

Die Geräte sind in Edelstahl ausgeführt und verfügen über eine stabile aktive Fläche aus Keramik, die dafür sorgt, dass die Abdichtung stirnseitig völlig undurchlässig ist (IP68 sowie gasdicht).

Die Contrinex-Sensoren kommen in schwierigen Umgebungsbedingungen wie eine hohe Anzahl von Druckzyklen, hohe Temperaturen und aggressive Hydraulikflüssigkeiten zum Einsatz und haben sich dank der Zuverlässigkeit im Markt bewährt.