Die Guten ins Töpfchen...

Motek Halle 7

Sicherheitstechnik - Seit 2010 arbeitet Arburg mit Polysecure im Rahmen einer VDMA-Produktschutz-Initiative zusammen.

22. September 2012

Mit den optischen und keramischen Markern von Polysecure lassen sich Spritzteile eindeutig als Original des Anbieters oder als eine Fälschung identifizieren. Der Kunststoff wird dazu mit einer winzigen Menge des Markers dotiert. Dieser ist bis zu 2.000 °C hitzebeständig, verändert die Eigenschaften des Materials nicht, ist völlig ungiftig sowie unlöslich.

Die Marker können mit einer Codierung versehen werden, die etwa das Herstellungsjahr oder die Chargennummer enthält. Diese Codierung kann mit einem Röntgen-Fluoreszenz-Spektroskop zerstörungsfrei ausgelesen werden. Am Motek-Gemeinschaftsstand von Polysecure und WMV-Robotics wird der Brandproof-Roboter von Polysecure anhand des Markers von Arburg zur Verfügung gestellte Einkaufswagenchips aus markiertem und unmarkiertem Kunststoff fehlerfrei sortieren: die Originale nach rechts, die Plagiate nach links.

Halle 7, Stand 7110

www.arburg.com

Erschienen in Ausgabe: Sonderheft Motek Spezial/2012