Diagnose vor Ort

Kabelschlepp kommt in die Unternehmen

27. August 2009

Was für Ärzte seit eh und je zum Berufsalltag gehört, setzt jetzt auch Kabelschlepp um: Hausbesuche. Ingenieure des Spezialisten für Energieführungssysteme kommen bei Bedarf in Unternehmen, um das Optimierungspotenzial von Maschinen und Anlagen zu prüfen. Zu dem Vor-Ort-Termin gehört anschließend eine applikationsspezifische Projektierung mit entsprechendem Musterpaket – alles kostenlos für Anwender.

Untersuchung des „Patienten“, Diagnose und Behandlung – das Kabelschlepp-Angebot umfasst drei Schritte, die Anwender auch losgelöst voneinander zum Nulltarif nutzen können. Dieser Check-up bietet sich gerade jetzt an, wenn Anlagen unter Umständen nicht voll ausgelastet sind.

Im ersten Schritt prüfen die Kabelschlepp-Spezialisten in Betrieb befindliche Energieführungen und Leitungen, um Optimierungs- oder Modernisierungspotenziale aufzudecken, und analysieren gemeinsam mit dem Anwender die aktuelle Situation.

Als Zweites werden im Rahmen der Projektierung die anwendungsspezifischen Möglichkeiten aufgezeigt und dementsprechend Energieführung und Leitungen für die jeweilige Applikation ausgelegt. Dank der Werkstoffvielfalt im Produktbereich Energieführungen mit Stahl-, Kunststoff- sowie Hybridausführungen aus eigener Entwicklung und Fertigung kann das Kabelschlepp-Engineering objektiv beraten, ohne ein bestimmtes Material aufgrund fehlender Alternativen argumentieren zu müssen.