Bis auf den Nanometer

Messtaster mit Absolut-Glasmessstab von Keyence arbeiten noch präziser

10. März 2009
Bild 1: Bis auf den Nanometer
Bild 1: Bis auf den Nanometer

Messtaster sind bewährte und kostengünstige Hilfsmittel, um Qualitätskontrollen in der Automobil-, Elektronik- oder Kunststoffindustrie sowie in anderen Industriebereichen rasch und hochpräzise durchzuführen. Die bewährten Digital-Messtaster der GT-Baureihe wurden von Keyence, Neu-Isenburg, weiter entwickelt und sind als Digital-Messtaster GT2 ab sofort erhältlich.

Die neuen sieben Modelle verfügen über etliche neue Funktionen: Ein neuartiger Quarzglas-Massstab in Kombination mit einem speziellen LED-Beleuchtungssystem mit CMOS-Sensor sowie dazugehöriger Optik sorgen für eine Messauflösung im Nanometerbereich. Die hohe Messgenauigkeit über den gesamten Messbereich wird ohne jegliche Abtastfehler und unter Erkennung der Absolutposition erreicht. Das Messsystem ist selbstverständlich unempfindlich gegenüber Temperaturschwankungen.

Hohe Messpräzision ist das eine, Eigenschaften wie alltagstauglich und robust sind aber noch wichtiger. Schließlich sind diese meist in hoher Anzahl in komplexen Fertigungs- und Montageanlagen dazu oft in den tiefsten Stellen eingebaut. Ein Ausfall bedeutet in der Regel einen sofortigen Produktionsstopp, der hohe Kosten verursacht. Die neuen Digital-Messtaster GT2 verfügen daher über ein integriertes Linear-Kugelführungsystem, welches jeglichen mechanischen Abrieb vermeidet und damit eine sehr hohe Lebensdauer ermöglicht. Konkret werden mindestens 20 Millionen Erfassungsvorgänge garantiert.

Die GT2-Messtaster sind zudem wasser-/staubdicht gemäß Schutzart IP67.