Be(ein)druckend

PXR-Serie nach dem Continuous Ink Jet Prinzip von Hitachi

13. Mai 2009

Drucker für die Produktkennzeichnung müssen sparsam, zuverlässig und schnell sein. Neben Eigenschaften wie Druckqualität oder Geschwindigkeit stehen im industriellen Dauerbetrieb Kriterien wie Bedienbarkeit, Wartungsaufwand, Druckkosten oder Umweltverträglichkeit im Mittelpunkt.

Mit der PXR-Serie nach dem Continuous Ink Jet Prinzip (CIJ) deckt Hitachi die unterschiedlichen Anwendungsbereiche im Industriedruck ab, so dass für jede Anforderung der richtige PXR-Drucker im Angebot ist. Ob der PXR-D240 sowie der PXR- D440W für hochauflösendes Drucken mit feinen 40-Mikrometer-Tropfen oder der PXR-D410W für Großformatdrucke – alle Hitachi-Drucker sind auf den Dauerbetrieb in der Industrie optimiert. Daher verfügt jeder PXR über eine automatische Reinigungsroutine, mit der tägliche Reinigungs-Ausfallzeiten der Vergangenheit angehören.

Besondere Merkmale der Drucker sind das kompakte Design und das standardmäßige Edelstahlgehäuse, die einfache Bedienbarkeit und die hohe Funktionalität. Die Geräte sind nach UL, cUL und C-Tick zertifiziert und RoHS- sowie CE-konform. Durch entscheidende Weiterentwicklungen des Druckkopfes sowie des Tintenkreislaufs wurde der gesamte Tintenfluss optimiert.

Die PXR-Serie verbraucht bei 20 °C Umgebungstemperatur nur etwa 3,5 Milliliter Verdünner pro Stunde. Durch den geringen Verbrauch wird zudem die Emission drastisch reduziert und damit auch eine Geruchsbelästigung vermieden. Darüber hinaus gewährleistet die hauseigene Produktion der Komponenten wie Display, Pumpe und Halbleiter nicht nur ein hohes Qualitätsniveau, sondern ermöglicht auch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.