Autarker Kilometerzähler

Referenten von Lenord und Bauer präsentieren auf dem Kongress Automation

27. Mai 2009

Lenord und Bauer beteiligen sich zum ersten Mal mit einem Vortag am Kongress Automation, der vom 16. bis 17. Juni 2009 in Baden-Baden stattfindet: Burkhard Stritzke und Reiner Breer berichten über das Thema „Energieautarke Laufleistungserfassung zur Optimierung der Wartungsintervalle bei Güterwagen“. Sie stellen einen von Lenord und Bauer entwickelten, energieautarken, elektronischen Kilometerzähler vor, der gegenüber mechanischen Produkten vor allem Kosten- und Zeiteinsparungen bietet.

Das magnetische Prinzip erfasst Achsumdrehungen auch bei Abrieb des Rades präzise, so dass die Nachjustage entfällt. Die Lebensdauer des Zählers wird durch den Verzicht auf mechanische Bauteile deutlich erhöht. Das gesamte System ist unempfindlich gegenüber Vibrationen und Stößen. Die notwendige Energie zur Messung erhält der Sensor aus den rotatorischen Achsbewegungen. Auf der Radachse dient eine Spule sowohl zur Energieerzeugung, als auch zur Detektion der Achsumdrehungen. Ebenso wird das Sichern des Zählerstandes ohne zusätzliche Energiequelle vorgenommen. Der Kilometerstand wird bequem drahtlos via RFID aus dem Sensor an einen Handheld übertragen.